Mitarbeiter:

Vitamin C - Karrierestart mit Beziehungen

Wissen war schon immer der beste Ratgeber für eine erfolgreiche Karriere. Das Programm fördert dieses, indem es Nachwuchstalenten die Chance gibt, die CURRENTA bereits während des Studiums intensiver kennenzulernen.

 

Um die schon heute immer rarer werdenden Talente zu erkennen und zu binden, gilt es neue Wege zu gehen. Mit dem VITAMIN-C-PROGRAMM ist die CURRENTA erfolgreich unterwegs, wie ein Beispiel aus der Analytik unterstreicht.

Beziehungen sind die Basis für fast jede Entscheidung im Leben. Je besser wir jemanden kennen und einander verstehen, umso schneller entsteht ein gegenseitiges Vertrauen. Die CURRENTA folgt mit dem Praktikanten- und Stipendiaten-Bindungsprogramm VITAMIN-C diesem entscheidenden Verhaltensmuster.

"Die Personalgewinnungsmaßnahme verschafft uns engen Kontakt mit besonders begabten Studierenden. Bei VITAMIN-C-Tagen, im Praktikum oder bei der Abschlussarbeit begegnen wir ihnen in unterschiedlichen Situationen und aus unterschiedlichen Perspektiven", betont Jörg Michael, Leiter der Personalgewinnung. Dies ermögliche es potenzielle Nachwuchskräfte sehr viel besser als nur bei einem Bewerbungsgespräch oder im Assessment-Center kennenzulernen.

Zielgruppe

CURRENTA-Stipendiaten und Praktikanten lernen bei den VITAMIN-C-Veranstaltungen ihren potenziellen künftigen Arbeitsplatz besser kennen – sei es nun am Modell oder in der Praxis beim Löschversuch.

VITAMIN-C zielt zum einen auf Stipendiaten ab, die im Rahmen des Deutschland-Stipendiums von CURRENTA gefördert werden. Zum anderen wurde es für Studierende ins Leben gerufen, die während eines Praktikums durch besondere Leistungen aufgefallen sind. Bei gemeinsamen Veranstaltungen lernen sie das Unternehmen mit seinen vielfältigen Karriereperspektiven kennen. Zudem lassen sich dort Kontakte zu jungen sowie erfahrenen Führungskräften knüpfen. Das Programm bietet oft auch die Chance, die Abschlussarbeit bei CURRENTA zu schreiben.

Erfolgreicher Karrierestart für Chemieingenieur

Hendrik Engelkamp gehört zu den ersten erfolgreichen Teilnehmern des VITAMIN-C-PROGRAMMs.


So lernte zum Beispiel Chemieingenieur Hendrik Engelkamp die CURRENTA-Welt sukzessive über das VITAMIN-C-Programm kennen. Mittlerweile ist er Teil dieser Welt: Im Juni 2014 ist der Chemieingenieur bei der Polymeranalytik in Dormagen eingestiegen.

Kurz davor hatte er seine Masterarbeit angefertigt, ebenfalls bei der CURRENTA. Ein halbes Jahr lang untersuchte er im Leistungsfeld Ver- und Entsorgungsleistungen verschiedene Messverfahren bei der Waschwasserbehandlung in der Verbrennungsanlage.

Aus Sicht von Hendrik Engelkamp waren die Arbeitsbedingungen optimal, die Kollegen besonders freundlich und der Einblick in ihre langjährige Praxis extrem wertvoll, sodass in ihm der Wunsch reifte, bei CURRENTA zu bleiben.

Dr. Johannes Schweer, Leiter der Materialanalytik und der Polymeranalytik in Dormagen sagte: "Herr Engelkamp bringt nicht nur hervorragende Qualifikationen, sondern dank des VITAMIN-C-Programms zu­sätzlich erste CURRENTA-Erfahrung mit." Das habe den Bewerbungsprozess und seinen Einstieg spürbar erleich­tert.

Das Annähern über das VITAMIN-C-PROGRAMM erleichtert für beide Seiten die Karriere-Entscheidung, da man sich schon vorher intensiver kennenlernen konnte. Zudem begünstigt ein solcher Berufsstart das Entstehen einer nachhaltigen Arbeitsbeziehung. Im Jahr 2014 hat CURRENTA auf dieser Grundlage drei neue Mitarbeiter gewinnen können.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.