Nachbarschaft und Gesellschaft:

Im Dialog mit Nachbarschaft, Politik und Verbänden

Informationsveranstaltung im CHEMPARK für die Nachbarschaft zum Thema "Sicherheit"


Vertrauen ist eine der wichtigsten Grundlagen für erfolgreiches Wirtschaften und Handeln. Aber nicht nur hier, sondern auch um Alltag: Wir nutzen Flugzeuge, Autos und Züge und vertrauen darauf, dass die Technik funktioniert und die Fahrzeugführer uns sicher ans Ziel bringen. Wir trinken Leitungswasser und essen in Kantinen, ohne die Lebensmittel vorab zu prüfen. Wir tun in unserem Alltag viele Dinge, ohne die vollständige Kontrolle zu haben. Ja selbst, ohne alles im Detail zu verstehen. Wir verlassen uns vielmehr tagtäglich auf unsere Mitmenschen, auf deren Wissen und Verantwortungsbewusstsein, aber auch auf technische Standards und die Einhaltung gesetzlicher Regelungen. Wir vertrauen darauf, dass vieles in unserem Sinne funktioniert und akzeptieren es.

Einmal im Monat lädt der CHEMPARK die Nachbarn zu kostenlosen Rundfahrten ein.

So tun es auch die Nachbarn an den drei CHEMPARK-Standorten. Sie erleben – viele seit Jahrzehnten – dass Sicherheit und ein offener Dialog an erster Stelle stehen. Bei Führungen oder Tagen der offenen Tür können sie einen Blick "hinter den Zaun"werfen und in den CHEMPUNKT-Büros stellen sich die Mitarbeiter allen Fragen der Anwohner. "Der Dialog mit unseren Nachbarn ist eine wesentliche Voraussetzung für das Vertrauen und die Akzeptanz des CHEMPARK und aller darin arbeitenden Firmen. Hier engagieren wir uns mit viel Herzblut", sagt Geschäftsführer Dr. Günter Hilken. Dass dies auch von den Bürgerinnen und Bürgern honoriert wird, zeigt der CURRENTA-Akzeptanzbericht, dessen Ergebnisse in einem der nächsten Artikel im Kundenmagazin vorgestellt werden.

Auch die Firmen ihrerseits vertrauen darauf, dass die wirtschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen in NRW und Deutschland langfristig stabil und international wettbewerbsfähig bleiben. "Wir als Manager und Betreiber des CHEMPARK beobachten kontinuierlich, welche Gesetzesänderungen in Brüssel, Berlin oder Düsseldorf diskutiert werden und schätzen mögliche Folgen für die hier ansässigen Betriebe ab. Sehen wir gravierende Nachteile für den CHEMPARK, dann suchen wir den Dialog mit den Entscheidern in Politik und Verwaltung. Dabei ist uns wichtig, dass wir die Fakten offen und transparent vermittelten", so Hilken.

Für die Aufbereitung der Fakten werden Experten aus unterschiedlichen Bereichen der CURRENTA einbezogen. Besondere Bedeutung haben die Themen Energie- und Umweltrecht sowie Infrastruktur. Diese sind hochkomplex, ständig im Wandel und haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit der Chemieproduktion in Deutschland. Welche Leistungen die CURRENTA hier für die Kunden erbringt, ist ein Teil der Artikelserie in diesem Quartal.

Neben der Expertise in technischen und wirtschaftlichen Aspekten ist für CURRENTA der direkte Dialog mit Entscheidern und Experten aus den Firmen im CHEMPARK, mit Vertretern von Verbänden und Verwaltungen sowie mit politischen Mandatsträgern gleichermaßen wichtig. Deshalb bringen sich die Mitglieder der "Politischen Community“" von CURRENTA in unterschiedliche Meinungsbildungsprozesse ein. Sie führen persönliche Gespräche zu Energie-, Bildungs- oder Umweltthemen, organisieren Veranstaltungen oder nehmen an Parteitagen teil. Zudem wird zweimal im Jahr der Newsletter "Politik CURIER" herausgegeben. Es widmet sich aktuellen politischen Themen für Entscheider innerhalb und außerhalb des CHEMPARK.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.