Betrieb - 08.12.2014

Verbindungsstraße steigert Effizienz und Umweltschutz

Eingeloggt: Eine gute Verbindung

Quasi auf direktem Weg ist der Containerverkehr des CHEMPARK Krefeld-Uerdingens jetzt über den Bahnterminal Logport III mit Überseehäfen verbunden.
Quasi auf direktem Weg ist der Containerverkehr des CHEMPARK Krefeld-Uerdingens jetzt über den Bahnterminal Logport III mit Überseehäfen verbunden.

Seit einem Jahr transportiert Chemion im Auftrag der Duisport Hafen AG die Übersee-Container von LANXESS über eine Privatstraße vom neuen Frachtterminal zur jeweiligen Verladestelle im CHEMPARK Krefeld-Uerdingen und zurück. Mit Vorteilen für Ökonomie und Ökologie.

Chemion bringt jeden Container, per Lkw, direkt über die neue Straße vom Bahnterminal zur gewünschten Ladestelle im CHEMPARK.
Chemion bringt jeden Container, per Lkw, direkt über die neue Straße vom Bahnterminal zur gewünschten Ladestelle im CHEMPARK.

Er hat alles dabei, was man für eine Reise benötigt: Den "Personalausweis" in Form seiner gut sichtbar angebrachten Nummer aus Buchstaben und Zahlen an der Außenseite, ebenso seine "Fahrkarte" in Form der Buchungsnummer.

Die Reiseroute ist ebenfalls bereits festgelegt. Und für die sichere und reibungslose Tour sorgen CURRENTA, Chemion, LANXESS und die Duisport Hafen AG als zuverlässige "Reiseleiter und -begleiter".

"Er", das ist in diesem Fall ein besonders reiselustiger Zeitgenosse: "Er", das ist ein Container, der das ganze Jahr über rund um den Globus unterwegs ist.

Ab und zu kommt der Globetrotter nach Krefeld-Uerdingen. Um sein "Gepäck" abzuholen. Sprich: Die Ware, die vom CHEMPARK Krefeld-Uerdingen schnellstmöglich und sicher an die Kunden gemäß Vereinbarung geliefert werden soll.

Vor Ort geht dies seit einem Jahr noch besser. Dank einer rund 900 Meter langen Privatstraße. Sie verbindet den Logport III – ein Frachtterminal mit Lkw und Bahnschnittstelle – mit dem CHEMPARK.

Weiterlesen:

Funktionsweise des Transports
  • Per Bahn kommen die disponierten Container leer am Logport an.
  • Dort wird der Container mit einem Kran auf einen bereitstehenden Lkw gehievt.
  • Dieser fährt über den direkten Privatstraßenanschluss über ein von CURRENTA betriebenes Werkstor direkt an die Ladestelle im CHEMPARK.
  • Da nimmt er die Ladung auf und fährt über die direkte Verbindung zurück zum Logport.
  • Hier wird der Container wieder auf die Schiene gebracht und von dort via Zug zum Hafen sowie per Schiff in alle Welt versandt.

Fotostory

Die Chemion-Sattelschlepper holen im Logport III leere Container ab, die dann im CHEMPARK beladen werden.

Die Chemion-Sattelschlepper holen im Logport III leere Container ab, die dann im CHEMPARK beladen werden.

Im Vergleich zum früher üblichen Umladen von einem auf den anderen Güterwagen, spart der neue Prozess deutlich Zeit und ist weniger fehleranfällig.

Im Vergleich zum früher üblichen Umladen von einem auf den anderen Güterwagen, spart der neue Prozess deutlich Zeit und ist weniger fehleranfällig.

Die Anzahl der LANXESS-Transporte über die knapp einen Kilometer lange Verbindungsstraße hat sich im ersten Betriebsjahr fast verdoppelt. Es bestehen aber noch Kapazitäten für weitere Fahrten.

Die Anzahl der LANXESS-Transporte über die knapp einen Kilometer lange Verbindungsstraße hat sich im ersten Betriebsjahr fast verdoppelt. Es bestehen aber noch Kapazitäten für weitere Fahrten.

Derzeit kontrolliert noch ein CURRENTA-Pförtner die Ein- und Ausfahrt über die Privatstraße zwischen CHEMPARK Krefeld-Uerdingen und Logport III.

Derzeit kontrolliert noch ein CURRENTA-Pförtner die Ein- und Ausfahrt über die Privatstraße zwischen CHEMPARK Krefeld-Uerdingen und Logport III.

Unabhängig von Nacht- und Ruhezeiten sind Transporte möglich.

Unabhängig von Nacht- und Ruhezeiten sind Transporte möglich.

Da es sich um eine Privatstraße handelt, darf diese auch von Sonderfahrzeugen genutzt werden.

Da es sich um eine Privatstraße handelt, darf diese auch von Sonderfahrzeugen genutzt werden.

Vorteile der direkten Verbindung
Bei weiterer Zunahme der Containertransporte zwischen CHEMPARK und Logport III könnte der Zugang auch automatisch geregelt werden.
Bei weiterer Zunahme der Containertransporte zwischen CHEMPARK und Logport III könnte der Zugang auch automatisch geregelt werden.

Das Konzept hat etliche Vorteile: "Wir müssen die Container nicht wie früher auf Waggons umladen und per Bahn in den CHEMPARK Krefeld-Uerdingen fahren, sondern können sie ohne Umweg direkt zur Ladestelle bringen," erklärt Peter Geiler, Disponent bei LANXESS. Dadurch wird Zeit eingespart und Fehlerpotenzial – beispielsweise durch falsch herum verladene Container – vermieden.

Durch den direkten Weg entfällt die Nutzung des Lkw-Haupttores, wodurch weitere Zeit eingespart und das Aufkommen am Tor verringert wird.

"Dank der Verbindungsstraße konnten wir unsere Kapazität im zurückliegenden Jahr nahezu verdoppeln. Heute schlagen wir 16 Container pro Tag um. Durch geringere Wartezeiten, noch genauere Disposition an den Ladestellen und optimierte Belade- und Standzeiten steigern wir insgesamt unsere Effizienz und senken Kosten", erklärt Wolfgang Mansoat, Leiter Global Transport Management für verpackte Ware bei LANXESS.

Zudem erlaubt die Privatstraße auch das Befahren mit Sonderfahrzeugen, wie Schwerlasttransporter oder Lkw mit zwölf Meter langen Anhängern.

Die Umwelt profitiert ebenfalls: Der Verkehr auf den öffentlichen Straßen wird entlastet, die Lärmbelastung und der Spritverbrauch sinken.

Weiteres Steigerungs- und Verbesserungspotenzial für die Zukunft
Durch die neue Verbindung zum Logport III kommen Container schneller zum Hafen und aufs Schiff. Beschädigte Container lassen sich mit dem optimierten Umladeverfahren in einem statt in drei Tagen austauschen.
Durch die neue Verbindung zum Logport III kommen Container schneller zum Hafen und aufs Schiff. Beschädigte Container lassen sich mit dem optimierten Umladeverfahren in einem statt in drei Tagen austauschen.

Für die Zukunft ist noch Ausbaupotenzial vorhanden: "Wir streben an, das tägliche Volumen weiter zu erhöhen und zusätzliche Reedereien für dieses Konzept zu gewinnen. Zudem wollen wir weitere Ladestellen im CHEMPARK an das neue System anpassen und auch den Warenimport in absehbarer Zukunft ermöglichen", erklärt LANXESS-Mitarbeiter Mansoat.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.