Samstag - 10. Februar 2018
Prinzenempfang im Nachbarschaftsbüro

„Et jeiht immer wigger“ im Chempunkt

Ballett-Tollitäten und Kinderdreigestirn machen Station
Ein dreifaches „Dormagen Alaaf“ im Nachbarschaftsbüro Chempunkt: Jobst Wierich (hintere Reihe, r.) mit KG-Präsident Jens Wagner (hintere Reihe, l.) und dem Kinderdreigestirn Jungfrau Raquel (Richarte), Prinz Fabienne I. (Belkadi) und Bauer Leon (Ladermann) sowie den „großen“ Tollitäten Prinz Timo I. (Piontek) und Jungfrau Holgi (Geroneit) (v.l.n.r.).
Ein dreifaches „Dormagen Alaaf“ im Nachbarschaftsbüro Chempunkt: Jobst Wierich (hintere Reihe, r.) mit KG-Präsident Jens Wagner (hintere Reihe, l.) und dem Kinderdreigestirn Jungfrau Raquel (Richarte), Prinz Fabienne I. (Belkadi) und Bauer Leon (Ladermann) sowie den „großen“ Tollitäten Prinz Timo I. (Piontek) und Jungfrau Holgi (Geroneit) (v.l.n.r.).

Dormagen, 10. Februar 2018 – „Stonn op un danz“ ist die Mission, „Et jeiht immer wigger“ das Sessionsmotto. Eine jecke Station legten die Tollitäten der KG „Ahl Dormagener Junge“ am Eintopfsamstag, 10. Februar 2018, im Nachbarschaftsbüro Chempunkt ein und heizten mit dem Sessionshit „Mer schrieve Jeschichte“ tüchtig ein: Prinz Timo I. (Piontek) und Jungfrau Holgi (Geroneit), bekannt aus dem Männerballett „De Geechknöppele“, gemeinsam mit dem Kinderdreigestirn aus Jungfrau Raquel (Richarte), Prinz Fabienne I. (Belkadi) und Bauer Leon (Ladermann). Tänzerisch-dynamisch ging es dabei allemal zu, denn auch die drei Nachwuchs-Narren haben in einer Tanzgruppe zueinandergefunden – nämlich bei den „Tanzsternen“.

Mit dem Sessionsmotto „Et jeiht immer wigger“ der blau-gelben Karnevalisten konnte Jobst Wierich sich sehr gut anfreunden. „Im Jahr nach unserem 100. Werksjubiläum passt das gut. Und Karneval gehört einfach zu Dormagen. Das ist das bürgerschaftlich gepflegte Brauchtum, was diese Stadt so lebenswert macht, und da simmer gerne dabei“, erklärte der Leiter Politik- und Bürgerdialog des Chempark Dormagen.

„Wir freuen uns, mit dem Chempunkt eine etablierte Anlaufstelle in der Dormagener Innenstadt zu sein – ganz besonders am Karnevalssamstag, wenn wir so viele jecke hohe Häupter zu Gast haben“, so Wierich. „Wir wünschen allen Nachbarn eine tolle Session und vor allem Bauer Andi Krakowski, dass er bald wieder fit ist“, sagte der Nachbarschaftsbüroleiter. Denn der Dritte im Bunde des Erwachsenen-Dreigestirns muss bis Aschermittwoch aus gesundheitlichen Gründen pausieren.

Für Social-Media-Nutzer:
Folgen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/chempark oder auf Twitter unter www.twitter.com/chempark

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Currenta ("Gesellschaft"), der Unternehmensleitung von Bayer oder seiner Servicegesellschaften beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Currenta oder Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf den Webseiten www.currenta.de beziehungsweise www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.