"Meine Position ist spitze!" geht in die dritte Runde

Alexa Krause übernimmt die Leitung des Labors für Umweltanalytik

Unser Bild zeigt die Moerser Schülerin Alexa Krause zusammen mit Horst Schmidt, Leiter des Umweltanalyselabors im CHEMPARK Krefeld-Uerdingen.

Alexa Krause, die 17-jährige Schülerin des Gymnasiums Rheinkamp in Moers, übernimmt am 27. Juli für einen Tag die Leitung der Umweltanalytik im CHEMPARK Krefeld-Uerdingen. In ihrer neuen Funktion wird die Schülerin als erstes der kompletten Mannschaft vorgestellt. Sie löst an diesem Tag Horst Schmidt ab, der die Analytiklabore in Dormagen und Uerdingen leitet.

Schmidt freut sich über diesen ungewöhnlichen Wechsel und den „Rausschmiss auf Zeit“: „Ich finde es toll, wenn sich junge Leute ein Bild über Berufe in der Industrie verschaffen. Deshalb unterstütze ich diese Aktion auch sehr gerne.“

Hinter dem außerordentlichen Berufseinblick steht die Aktion „Meine Position ist spitze!“, die in diesem Jahr das dritte Mal unter der Federführung von ChemCologne, dem Netzwerk der chemischen Industrie im Rheinland, umgesetzt wird. Neben CURRENTA beteiligen sich von Mitte Juli bis Anfang November die Mitgliedsunternehmen Alfred Talke, AkzoNobel, Evonik, InfraServ Knapsack, Lanxess, die Rhein-Erft-Akademie und Shell.

Der CHEMPARK-Manager und -Betreiber CURRENTA bietet neben der Stelle Laborleiterin in der Umweltanalytik noch den Job des Werkfeuerwehrleiters in Leverkusen und die Leitung der Sonderabfallverbrennung in Dormagen an. Bis Mitte Juni konnten sich Schülerinnen und Schüler ab dem 16. Lebensjahr auf die unterschiedlichen Positionen bewerben.

Für alle Gewinner der Aktion und die eigentlichen Führungskräfte gab es am Donnerstag, 6. Juli 2017, einen gemeinsamen Kennenlerntermin bei CURRENTA in Leverkusen. Hier wurden die individuellen Tagesabläufe, die auf die Schüler warten, vorgestellt und erste Fragen beantwortet.

Folgende weitere Kandidatinnen und Kandidaten wurden ausgewählt:

  • Anne Knoop aus Mönchengladbach, Bischöfliche Marienschule Mönchengladbach, Leiterin der Sonderabfallverbrennung bei CURRENTA in Dormagen am 27. Juli
  • Gala Gottschalg aus Düsseldorf, Erzbischöfliches Suitbertus Gymnasium, Werksleiterin von AkzoNobel in Hilden am 19. Juli
  • Jonas Pütz aus Hürth, GHS Hürth-Kendenich, Leiter Tankwagenterminal in Wesseling am 18. Juli
  • Laurenz Fuchs aus Leverkusen, Realschule Am Stadtpark in Leverkusen, Leiter der CHEMPARK Werkfeuerwehr in Leverkusen am 26. Juli
  • Leon Hübsch aus Viersen, Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium Viersen, Leiter der Disposition bei Alfred Talke am 24. August
  • Lisa Wilhelm aus Radevormwald, Röntgen Gymnasium Remscheid, Geschäftsführerin der Rhein-Erft-Akademie in Hürth am 28. August
  • Maya Kleiker aus Herzogenrath, Maria Montessori Gesamtschule Aachen, Leiterin Forschung und Entwicklung bei Evonik in Wesseling am 3. November
  • Philipp Nguyen aus Solingen, Gymnasium Schwertstraße Solingen, Globaler Leiter Produktion und Technik Lederchemikalien bei Lanxess in Köln am 16. August
  • Seyer Dawlatzai aus Straelen, Städtisches Gymnasium Straelen, Leiter Anlagenservice und –technik bei InfraServ in Knapsack am 23. Oktober

Arbeitstag: 25.07.2017

Im CHEMPARK Dormagen werden über 2.000 verschiedene chemische Produkte hergestellt. Bereits vor 100 Jahren wurde der Chemiestandort gegründet. Heute arbeiten hier mehr als 10.000 Menschen auf 360 Hektar Gesamtfläche. Sicherheit und Umweltschutz spielen selbstverständlich eine große Rolle. Hierfür steht auch die leistungsstarke Rückstandsverbrennungsanlage, für deren Funktionsfähigkeit Du verantwortlich bist. Darüber hinaus führst Du die zuständige Mannschaft und sorgst mit Deinen Entscheidungen für eine dauerhaft hohe Entsorgungsleistung der Anlage und Entsorgungssicherheit für den CHEMPARK.

Video

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.