Gesellschaft 2. Mai 2017

Chemion: Vier neue Hybridlokomotiven

Mit voller Kraft effizient und umweltschonend rangieren

Vier Prima H3 Hybridlokomotiven sind bei Chemion in Betrieb.

Ab sofort sind bei der Chemion Logistik GmbH vier emissionsarme Prima H3 Hybridlokomotiven im Einsatz. Die modernen Schienenfahrzeuge ersetzen einen Teil der vorhandenen Flotte und so ist Chemion als ein Vorreiter beim Einsatz der zukunftsweisenden Hybridtechnologie dabei.

Die Hybridtechnologie zeichnet sich durch die Kombination verschiedener Antriebsarten aus. Die Prima H3 Loks verfügen über einen Dieselmotor und einen Elektromotor mit Batterieakkumulator. Der Dieselmotor läuft nur dann, wenn die Batteriespannung nicht mehr ausreicht. Der Hybridantrieb erweist sich als wirtschaftlich effizient: Der sparsame Dieselgenerator lädt die Batterie und kann den Elektromotor bei Leistungsspitzen auch direkt antreiben. Von daher lohnt sich die Investition in ökonomischer Hinsicht: im Vergleich zu herkömmlichen Rangierloks verbraucht die moderne und umweltfreundliche Alternative bis zu 50 Prozent weniger Kraftstoff.

Die neuen Fahrzeuge führt Chemion an den CHEMPARK-Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen ein. Sie sind bestens für den schweren Rangierbetrieb geeignet und überzeugen mit hoher Zugkraft. Außerdem sorgen sie für eine viel ruhigere Geräuschkulisse und tragen zum umweltfreundlichen Güterverkehr bei. "Für die Anwohner sowie für die Mitarbeiter von Chemion wird es dank des umfassenden Batteriebetriebs der neuen Hybridloks deutlich angenehmer", freut sich Uwe Menzen, Geschäftsführer der Chemion Logistik GmbH.

Chemion beschreitet mutig neue Wege: Die Prima H3 Modelle gibt es erst seit einem halben Jahr. Die vier Lokomotiven bei Chemion sind die ersten dieser Art, die in Deutschland im Einsatz sind. Chemion hat sie geleast und testet sie in den nächsten Jahren intensiv. Die Erkenntnisse aus diesen Tests bringt Chemion in die weitere Forschung des Herstellers an der neuen Technik ein. "So leistet Chemion einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der zukunftsweisenden und nachhaltigen Hybridtechnologie", ergänzt Frank Lambertin, Betriebsleiter Bahnlogistik und Eisenbahnbetriebsleiter bei Chemion.

Video

Hintergrundinformationen

Die Hybridloks: Daten und Fakten
  • Ausstattung: sparsamer 350 kW Dieselgenerator und Batterie
  • Batteriebetrieb: 50 bis 70 Prozent
  • Kohlendioxid-Emissionen: um bis zu 70 Prozent reduziert
  • Kraftstoffverbrauch: bis zu 50 Prozent weniger Kraftstoff
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 Stundenkilometer
  • Gesetzliche Anforderungen: der 350 kW Dieselgenerator erfüllt die Abgasnorm Stufe IIIB
  • Signalton: Läutewerk und Drucklufthupe
Chemion - Ihr Logistik-Partner

Die Chemion Logistik GmbH deckt als Komplett-Anbieter das gesamte Spektrum logistischer Services in der Chemie- und chemienahen Industrie ab. Als Spezialist für den Umgang mit Gefahrgut und Gefahrstoffen stellt Chemion Equipment und Infrastruktur bereit und bietet im CHEMPARK Lager-, Umschlag-, Transport- und Mehrwert-Services, die Betriebsführung produktionslogistischer Betriebsteile sowie Schulungsleistungen an.

Weitere Details über die Leistungen von Chemion finden Sie hier:
www.chemion.de

Fotogalerie: Die Hybridloks "vor der Linse"
Foto: Karl Arne Richter
Foto: Karl Arne Richter
Foto: Chemion Logistik GmbH
Foto: Chemion Logistik GmbH
Foto: Karl-Heinz Siebke
x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.