Karriere - 18.05.2015

Die zwei Karrieren des Peter Hosking

Der den Ton angibt

Peter Hosking führt im BayKomm die Regie bei den vielfältigen hier stattfindenden Veranstaltungen.


Wenn im BayKomm große Pressekonferenzen abgehalten werden, Unternehmenschefs und Finanzvorstände die Firmenergebnisse vor einem internationalen Publikum präsentieren, dann müssen nicht nur die Zahlen stimmen. Sie müssen auch optimal präsentiert werden. Ein Fall für den Mann im Hintergrund: Peter Hosking ist als CURRENTA-Mitarbeiter seit zwölf Jahren verantwortlich für die BayKomm-Präsentationstechnik.

"
Bei allen Veranstaltungen sorge ich mit meinem Team für Bild, Ton und Licht und führe bei Live-Übertragungen die Regie", sagt Hosking. Angst vor der Vielzahl von Knöpfen, Schiebern und Signalen im dunklen Regieraum des BayKomm? "Nein. Sämtliche Geräte, die hier zum Einsatz kommen, kenne ich zu 100 Prozent. Die Kunden in den Veranstaltungsräumen sollen von unserem Know-how profitieren", erklärt Hosking. Immerhin: Höchste Kundenzufriedenheit bei mehr als 100 Veranstaltungen im Jahr zu erreichen – ein ehrgeiziges Ziel. "Aber mir macht dies große Freude. Und bislang gab es auch keine Beschwerden", sagt Hosking, der bei Großveranstaltungen wie "Jugend forscht" auch immer mal wieder als Kameramann agiert.

Vom Regieraum an die Posaune

Der gebürtige Engländer hat vor drei Jahren mit Hobbymusikern eine Marschmusik-Band gegründet, die inzwischen schon 40 Musiker umfasst.

Und wenn er dann den dunklen abgeschirmten Regieraum verlässt, dann steht er häufig im Rampenlicht: Als Leiter der renommierten, vor drei Jahren mit Hobbymusikern gegründeten "Quirinus Band & Bugle Corps" aus Neuss, präsentiert der ausgebildete Posaunist und Bandmaster mit seinen inzwischen 40 Mitspielern ein Marschmusik-Spektakel der Extraklasse. "Wir spielen Infantry-Märsche der englischen Militärkapellen", erklärt Hosking, der als gebürtiger Engländer selbst in berühmten englischen Militärkapellen gespielt und die halbe Welt bereist hat. "Ein Erbe meines Vaters", grinst Hosking. Das Besondere: Die Choreographie. Denn die in detailgenauen englischen Uniformen gekleideten Musiker marschieren während des Spiels mit 170 Schritten pro Minute über die Bühne – schneller ist fast kein Orchester dieser Welt.

weiterlesen

International anerkannt
Die von Peter Hosking geleiteten "Quirinus Band & Bugle Corps" sind bereits bei zahlreichen Musik-Festivals vertreten. Nach Auftritten in LANXESS-Arena und dem Fernsehen winkt 2016 sogar eine Teilnahme an der Horse Guard-Parade der Queen in London.


Die Musik und die Choreographie arrangiert Hosking und studiert sie als Bandmaster des Ensembles bei 14-tägigen Proben ein. Rund 40 Stücke hat die Gruppe, zu der auch sein Sohn (Schlagzeug) und seine Frau (Saxophon) gehören, im Repertoire. Ihr Können haben die Musiker bei zahlreichen Großevents – zum Beispiel beim großen Musikfest "Berlin Tattoo", wo Hosking der musikalische Leiter war oder bei einem Auftritt in der Kölner LANXESS-Arena vor 8.000 Zuhörern – unter Beweis gestellt. Dazu gesellen sich Darbietungen beim Neusser Schützenfest und bei diversen Benefizveranstaltungen in mehreren Ländern. Vor neun Monaten wurden sie zudem in die "Associated to Royal Green Jackets Association London" aufgenommen. "Für uns eine große Ehre", berichtet Hosking stolz.

Teilnahme an Horse Guard-Parade für die Queen

Eine noch größere Anerkennung könnte im Jahr 2016 auf sie warten: "Uns liegt eine Anfrage vor, im nächsten Jahr an der Horse Guard-Parade in London für die Queen musikalisch teilzunehmen", freut sich Peter Hosking auf ein mögliches Event von besonderer Güte. Und vor den gestrengen Augen (und Ohren) der englischen Königin heißt es natürlich ganz besonders, den richtigen Ton anzugeben.

Bayer-Recruiting-Song stammt aus seiner Feder
Peter Hosking ist ein Vollblutmusiker, der weit mehr als nur ein Instrument spielt, sondern auch dirigiert und Lieder komponiert.

Sein musikalisches Talent und seine Begeisterung für den perfekten Ton und flotte Arrangements bringt das langjährige Mitglied der Bayer-Philharmoniker und Dirigent des Poller Jugend Blasorchester übrigens auch im Arbeitsleben ein. Der von ihm komponierte und ursprünglich als Überraschungssong für einen Dienstkollegen geschriebene Song "It’s gonna be a good day" wurde vom Bayer-Hochschulmarketing im Jahr 2012 als Recruiting-Song produziert.

Quirinus Band & Bugle Corps auf Youtube
x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.