28. April 2015Produkt- und Entwicklungsanalytik veranstaltet 1. 'Forum Pharma-Analytik'

Gelungene Premiere

Dr. Francisco Aguilar-Parrilla berichtete gemeinsam mit Dr. Hans-Christian Mans von der Umsetzung der neuen Guideline ICHQ3D.
Dr. Francisco Aguilar-Parrilla berichtete gemeinsam mit Dr. Hans-Christian Mans von der Umsetzung der neuen Guideline ICHQ3D.

Interessante Einblicke in die Arbeitsbereiche der CURRENTA Analytik haben Mitarbeiter verschiedener Bereiche von Bayer HealthCare erhalten: Beim 1. 'Forum Pharma-Analytik' Mitte April, veranstaltet von der Produkt- und Entwicklungsanalytik in Leverkusen, gab es neben informativen Fachvorträgen auch genügend Zeit, um sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen. Zudem konnten die Gäste einen Blick in die Analytik-Labore werfen.

Aus Monheim und Wuppertal, aber auch aus Berlin, Bergkamen, ja, sogar aus Weimar und dem Örtchen Grenzach nahe der Schweiz waren die rund 30 Teilnehmer des 1. 'Forums Pharma-Analytik' angereist – allesamt BHC-Mitarbeiter, unter anderem aus den Divisionen Animal Health und Pharma. Dass sich die zum Teil weite Fahrt nach Leverkusen lohnte, dafür sorgte ein mehrstündiges, abwechslungsreiches und informatives Programm.

Am Vormittag standen spannende Fachvorträge im Fokus. So berichteten Dr. Francisco Aguilar-Parrilla von Bayer Pharma und Dr. Hans-Christian Mans von CURRENTA von der Umsetzung der neuen Richtlinie ICHQ3D. Dabei geht es um den Nachweis von Schwermetallen in Arzneimitteln. Um die Richtlinie in konkrete Handlungsanweisungen zu übersetzen, kooperieren CURRENTA und Bayer seit Jahren sehr eng. So hat der CHEMPARK-Manager und -Betreiber für seinen Kunden die für die Umsetzung der Guideline passenden Analyseverfahren entwickelt.

Einblicke in den Laboralltag
Daneben wurden weitere Praxisbeispiele vorgestellt, die zeigen, wie CURRENTA Analytik Pharma-Unternehmen unterstützen kann – etwa mit der hochauflösenden Massenspektrometrie. Mithilfe derer kann nachgewiesen werden, ob sich in Medikamenten unerwünschte Nebenprodukte befinden, zum Beispiel aus der Verpackung. "Wir wollten den Gästen, darunter Bestandskunden von CURRENTA Analytik, aber auch zahlreiche neue Gesichter, einen Einblick in das breite Spektrum unserer analytischen Dienstleistungen für die Entwicklung und die Qualitätskontrolle von Arzneimitteln geben", so Dr. Stephan Konrad, Leiter der Produkt- und Entwicklungsanalytik. Das Interesse war groß, die Vorträge sind deshalb auch in Kürze für alle Teilnehmer online nachlesbar.

Im Anschluss nutzten die Gäste die Gelegenheit, einen Blick in die Labore der Produkt- und Entwicklungsanalytik zu werfen und Geräte sowie Analyseverfahren in der Praxis zu erleben. "Vielen Kunden konnten wir so weitere Aspekte unserer Arbeit vorstellen", berichtet Konrad. "Außerdem hatten sie die ideale Möglichkeit, alle wichtigen Ansprechpartner in den Laboren kennenzulernen." Die gute Mischung aus Vorträgen und Einblicken in den Analytik-Alltag kam an: Bereits jetzt wird über eine Wiederauflage im kommenden Jahr nachgedacht. "Zudem haben viele Teilnehmer schon eine Gegeneinladung ausgesprochen."

Dr. Hans-Christian Mans berichtete gemeinsam mit Dr. Francisco Aguilar-Parrilla von der Umsetzung der neuen Guideline ICHQ3D.
Dr. Hans-Christian Mans berichtete gemeinsam mit Dr. Francisco Aguilar-Parrilla von der Umsetzung der neuen Guideline ICHQ3D.
x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.