04. März 2020Förderung seit vielen Jahren

Neue Runde des Projekts "Kunstpaten"

Ulrich Bornewasser (r.) und Kunstpädagoge Oliver Jacobi unterhalten sich mit einer Künstlerin auf der Vernissage über ihre Kunstwerke.
Ulrich Bornewasser (r.) und Kunstpädagoge Oliver Jacobi unterhalten sich mit einer Künstlerin auf der Vernissage über ihre Kunstwerke.

CURRENTA fördert das kunstpädagogische Projekt in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen mit 11.400 Euro.

Im Alter kreativ sein – diese Möglichkeit bekommen Seniorinnen und Senioren im Haus Rheinpark in Leverkusen, im Alloheim in Dormagen und im Haus im Park in Krefeld-Uerdingen. Unter der fachlichen Anleitung von Kunstpädagogen und Künstlern werden seit vielen Jahren in allen drei Altenheimen Kunstkurse angeboten. Am Ende werden die entstandenen Werke im Rahmen einer Vernissage den anderen Heimbewohnern präsentiert. "Die kreative Betätigung fördert die Lebensqualität und stärkt das Wohlbefinden. Im Vordergrund steht dabei das gemeinsame Arbeiten und das gegenseitige Unterstützen. Ich bin sehr froh, dass wir den Kurs mit der Förderung von CURRENTA wieder anbieten können", sagt Annette Frenken, Sozialdienstleiterin im Haus im Park in Uerdingen.

Kunst fordert und fördert
"Ich freue mich, dass wir in unserem Unternehmen die Möglichkeit haben, die Stadtgesellschaft an vielen Stellen und zu unterschiedlichen Themen zu unterstützen. Gerade bei Projekten, die es den Menschen lebenswerter machen. Und das von Jung bis Alt. Aus diesem Grund liegt uns auch das Projekt 'Kunstpaten' sehr am Herzen", sagt Politik- und Bürgerdialogsleiter Jobst Wierich. "Die Freude der Heimbewohner ist die beste Bestätigung dafür, dass wir das Richtige tun." Die erste Förderung war bereits vor sieben Jahren in Leverkusen. In Dormagen und Krefeld-Uerdingen engagiert sich der CHEMPARK-Manager und -Betreiber seit 2014.

Viele der Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer sind auch in diesem Jahr "Wiederholungstäter". In Leverkusen konnten sie ihre kreativen Arbeiten bereits bei einer Vernissage im Haus Rheinpark präsentieren. In Dormagen und Uerdingen sind die Seniorenkünstlerinnen und -künstler noch mitten in der Schaffensphase und werkeln an ihren Leuchtschalen zum Motto "In mir klingt ein Lied". "Das Kreativsein macht sehr viel Spaß", findet Alloheim-Bewohnerin Magdalene Prill. "Es ist wirklich schön, hier gemeinsam zu sitzen, zu arbeiten und zu plaudern." Da stimmen ihr ihre Kursmitstreiterinnen und -mitstreiter zu.

Die Kunstpaten sind ein Zusammenschluss von bildenden Künstlern, Therapeuten und Pädagogen. Sie ermöglichen Menschen, denen der Zugang zu kultureller Bildung aus gesundheitlichen, sozialen oder finanziellen Gründen erschwert ist, Teilhabe an künstlerischen Projekten. Kreativität wird dabei als Teil des Alltags vermittelt. In jeder Phase des Lebens eröffnet sie Entwicklungschancen und trägt zum Gefühl der Selbstbestimmung bei. Ein Schwerpunkt des Vereins sind Programme für ältere, demenziell veränderte Menschen, die in Pflegeeinrichtungen leben. CURRENTA fördert diese Programme an den Standorten Leverkusen, Dormagen und Uerdingen mit insgesamt über 11.400 Euro pro Jahr.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.