Karriere, 4. Februar 2022

Fortbildung führt moderne Lernplattform ein

Digitaler und interaktiver

Neben der deutlichen Verbesserung von Übersichtlichkeit und Funktionalität spielte nicht zuletzt auch die Pandemie eine Rolle dabei, das alte „Format“ durch eine zukunftsgerichtete digitale Lernplattform zu ersetzen. Dass diese nicht nur externe Fortbildungsteilnehmer*innen (und selbstverständlich auch Mitarbeiter*innen der CURRENTA-Gruppe) besser informieren, sondern auch mit diesen virtuell kommunizieren kann, zahlt sich schon jetzt aus.

Was haben Audi, das Bildungswerk der Wirtschaft und die CURRENTA-Fortbildung sowie der CURRENTA-Brandschutz gemeinsam? Sie nutzen alle die digitale Lernplattform Ecadia, um für Teilnehmer*innen von Fortbildungen das Lernen noch einfacher und strukturierter zu gestalten. Das fängt schon mit dem Einstieg in das neue System unter: https://seminare.currenta.de an, der eine deutlich verbesserte übersichtliche und intuitive Suche nach Fortbildungsmaßnahmen ermöglicht. Auch die Buchung von Veranstaltungen gestaltet sich – dank der klaren und smarten Portalstruktur – einfach. Egal, ob als Gast-Bucher oder mit einem persönlichen Kundenkonto.

Apropos Kundenkonto: Hier zeigen sich weitere Lerner-freundliche Funktionen, die den Weiterbildungsprozess optimal ergänzen. So zum Beispiel der individuelle Stundenplan sowie der automatisch generierte Outlook-Kalendereintrag für die gewählte Fortbildung. Darüber hinaus findet man auf der zentralen Übersichtsseite alle Lernunterlagen, wie Skripte und Übungsblätter sowie die Teilnahmebescheinigungen für besuchte Veranstaltungen der CURRENTA-Fortbildung. Auch eine Rückmeldung (Feedback) zu besuchten Fortbildungsveranstaltungen kann über das Portal schnell und einfach gegeben werden.

Weitere interessante Kurse, die die besuchte Fortbildung optimal ergänzen, oder interessante Newsletter aus der Welt der Aus- und Fortbildung sind von der Menüliste auch nur einen Klick entfernt.

Weit mehr als nur Informationsquelle

„Wir haben uns vor allem für diese digitale Lösung entschieden, da sie nicht nur alle für die Teilnehmer*innen an der Fortbildung erforderlichen und nützlichen Informationen bereitstellt, sondern auch Live-Kommunikation ermöglicht“, hebt Fortbildungsleiter Jörg Mayer hervor. Zum einen stehen dafür virtuelle Klassenzimmer (u.a. unter Einbindung von MS-Teams) zur Verfügung. Zum anderen ein Forum, in dem sich Teilnehmer*innen vernetzen und austauschen können.

Gerade in der Pandemie, wo der Präsenzbetrieb immer wieder aus verschiedenen Gründen ausfallen kann, ist diese Alternative von Vorteil. "Dafür könnten wir natürlich zum Beispiel auch Teams oder andere Kommunikationstools einsetzen, aber so haben wir eine geschlossene Lerninfrastruktur aus einer Hand ohne Medienbrüche und mit optimalem Datenschutz", zeigt sich Mayer überzeugt.

Neue Seminare im Portfolio

Das neue Portal ermöglicht es auch, sich gezielt über neue Fortbildungsangebote zu informieren.
Und davon gibt es einige. Besonders erwähnenswert sind hierbei folgende neue Angebots-Schwerpunkte

  • New Work / Agiles Arbeiten / SCRUM
  • Qualifizierungsangebot „Digitale Kompetenzen“ in Zusammenarbeit mit der Digital Business University Berlin
  • Blended-Learning-Angebot „3D-Druck“ in Zusammenarbeit mit der Rheinischen Fachhochschule, Köln
  • Schulung und Personenzertifizierung „Flanschmontage nach DIN 1591-4“
  • Erweiterung des Schulungsangebotes für „Befähigte Personen“
x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.