Betrieb - 24.11.2014

Motorenpool setzt auf IE3-Motoren

Doppeltes Netz für die Produktion

Motor reparieren oder ersetzen durch einen Energiesparmotor? Der TECTRION-Motorenpool im CHEMPARK findet für seine Kunden die richtige Antwort.
Motor reparieren oder ersetzen durch einen Energiesparmotor? Der TECTRION-Motorenpool im CHEMPARK findet für seine Kunden die richtige Antwort.

Ohne Motoren läuft in der Produktion nichts. Fällt der Antrieb aus, hilft der Motorenpool von TECTRION: Passender Ersatz höchster Energieeffizienz sowie optimale Beratung gehören zum Serviceangebot.

Der Anrufer klingt gestresst. Notfall: Ein wichtiger Motor seiner Anlage sei ausgefallen. Gerade jetzt bei einer wichtigen Produktion. Der Kunde erwarte die Lieferung. Einen dauerhaften Ausfall könne er jetzt gar nicht gebrauchen.

Berthold Schmitz am anderen Ende der Leitung bleibt ruhig, notiert sich die Geräte-Nummer, einige Klicks im SAP-System – binnen Minuten hat er einen Einblick über alle im Pool verfügbaren Ersatz-Motoren. "Kein Problem", beruhigt er. "Wir haben einen passenden Motor und können ihn innerhalb der nächsten vier Stunden liefern. Bald läuft Ihre Produktion wieder auf vollen Touren."

Kein Einzelfall unter der Rufnummer 99921. "Manchmal", so sagt der Chef des zentralen Motorenpools von TECTRION, "ist unsere Arbeit mit einer Notaufnahme im Krankenhaus zu vergleichen. Denn was die Organe beim Menschen sind, stellen Motoren für die Betriebe dar. Ohne sie läuft nichts. Reagiert werden muss schnell und sicher", erklärt er. Da heißt es, nicht nur ruhig zu bleiben, sondern auch das passende Equipment vorzuhalten.

Rund 100.000 Motoren befinden sich in den Niederrheinstandorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen im Einsatz. 8.000 Geräte wie Drehstrom-, Gleichstrom- oder Schleifringläufermotoren, Getriebe-, Rüttler oder Lüftermotoren sind im TECTRION-Motorenpool an den drei Standorten gelagert – 2.500 in Leverkusen, 1.500 in Dormagen, 4.000 in Uerdingen. Etwa 95 Prozent von ihnen sind explosionsgeschützte Geräte.

"Die Lager sind zwar dezentral an den Standorten. Dennoch haben wir den Bestand zentral EDV-mäßig in einem Lager erfasst. Auf diese Weise können wir flexibel über den Verbund der Niederrheinwerke standortübergreifend reagieren, wenn Not am Motor ist", erklärt Schmitz.

Verbundgedanke mit Vorteilen für die Kunden

Für die Kunden, die den Motorenpool beim Defekt ihrer eingesetzten Geräte nutzen, ergeben sich durch den Verbundgedanken mehrere Vorteile: Die verbesserte Übersicht über den Bestand der Motoren ermöglicht eine optimale Lagerhaltung.

Damit verbunden ist ein Kostenvorteil. Zudem kann TECTRION zusammen mit dem Einkauf bei den Lieferanten mit einer Stimme sprechen und gute Konditionen beim Kauf der Motoren aushandeln. Die Lieferanten haben einen einzigen Ansprechpartner. Dies erleichtert die Koordination und Abwicklung.

Weiterlesen:

Unterstützung beim Energiesparen mit Köpfchen
Inzwischen sind IE3-Motoren in allen Baugrößen erhältlich, TECTRION bestellt nur noch Motoren dieser aktuell höchsten Energieeffizienzklasse.
Inzwischen sind IE3-Motoren in allen Baugrößen erhältlich, TECTRION bestellt nur noch Motoren dieser aktuell höchsten Energieeffizienzklasse.

Dabei gilt es, ständig am Puls der Zeit zu bleiben. Stichwort Energieeffizienz. Bereits 2010 hatte der Bayer Konzern mit Blick auf die CO2-Einsparungen beschlossen, freiwillig für alle Neuanlagen ausschließlich so genannte IE 2-Motoren (IE: International Efficiency) einzusetzen. Im Vergleich zu den bisherigen IE1-Motoren zeichnen sie sich durch einen höheren Wirkungsgrad aus. Auf Initiative von LANXESS wurde 2013 eine weitere Verbesserung mit dem flächendeckenden Einsatz von IE3-Motoren beschlossen (s. Interview).

Doch auch Energiesparen will klug umgesetzt werden. Denn nicht immer rechnen sich die effizienteren IE3-Motoren. Denn sie sind in der Anschaffung um rund 10 Prozent teurer und bei den Achshöhen 80 – 132 Millimeter bis zu einem Drittel länger als die bisherigen Motoren. Zudem muss genau geprüft werden, inwieweit ein Austausch einer Reparatur vorzuziehen ist.

"Um unsere Kunden bestmöglich zufriedenzustellen, haben wir uns im Vorfeld von den Herstellern die Maße der Motoren geben lassen und sie für den Einsatz in den jeweiligen Betrieben bei uns geprüft. Zudem haben wir Modelle im praktischen Einsatz getestet", erklärt Schmitz.

Darüber hinaus besuchen die Fachleute regelmäßig Messen und stehen im regen Austausch mit den Herstellern.

Sofern verfügbar bezieht der Motorenpool inzwischen ausschließlich IE3-Motoren. 1607 IE3-Motoren konnten in den letzten eineinhalb Jahren bereits eingesetzt werden.

Serviceleistung im Vorfeld eines Austausches
Berthold Schmitz, Leiter Zentraler Motorenpool, TECTRION
Berthold Schmitz, Leiter Zentraler Motorenpool, TECTRION

Vor einem möglichen Wechsel bietet der Motorenpool eine Betrachtung der mechanischen und elektrischen Machbarkeit an. Untersucht werden vor Ort, ob die Abmessungen eine Montage der Motoren zulassen, die Anlage für das Gewicht geeignet, der Motorschutz zum neuen Motorstrom passt und ob eventuell veränderte Anlaufmomente für den vorgesehenen Einsatz noch geeignet sind. Alle Ergebnisse werden dokumentiert und dienen als Entscheidungsgrundlage.

Weitere Faktoren bei der Frage von Austausch oder Reparatur sind auch das Alter der Motoren. "Für manche Motoren, die schon sehr lange im Einsatz sind, gibt es keine Ersatzteile mehr und eine Neubestellung nach Austausch ist bei Defekt unverzichtbar. Bei kleinen Motoren bis zu einer Baugröße von 132 tauschen wir bei Defekt aus und bestellen grundsätzlich neu, da sich eine Reparatur aus Kostengründen nicht lohnt."

Und so konnte der gestresste Anrufer nach dieser Zeit glücklich vermelden: Anlage läuft wieder mit neuem Motor.

Motorenpool – die Fakten:
  • 100.000 Motoren an den Standorten im Einsatz
  • 8.000 Ersatzmotoren, davon sind 95 Prozent Motoren für den explosionsgeschützten Bereich.
  • Aufteilung nach Standorten:
    • Leverkusen: 2.500
    • Dormagen: 1.500
    • Krefeld-Uerdingen: 4.000
  • Mitarbeiterzahl: 9
  • Motorendurchlauf pro Jahr: 1.800
  • Hotline: 99921

Fotostory: Der Kreislauf der Motoren

Reparieren oder Ersetzen?

Reparieren oder Ersetzen?
Ob ein defekter Kundenmotor eine zweite Chance bekommt, hängt vor allem vom Reparaturaufwand, den Kosten, ab. Beim Motorenpool hat jeder Kunde individuell festgelegt, welche Mängel noch repariert und ab wann sein Motor komplett ersetzt wird.

Weitere Bilder zum Thema "Reparieren oder Ersetzen"

Blick ins Herz des Motors

Blick ins Herz des Motors
Neben dem Zustand der Motorwelle bestimmen vor allem die Beschaffenheit der Wicklung im Motor die Kosten für eine Reparatur. Mit einem speziellen Messgerät lassen sich unsichtbare Fehler, wie lose Partien, darunter finden.

Weitere Bilder zum Thema "Blick ins Herz des Motors"

Feuer und Flamme für eine neue Welle

Feuer und Flamme für eine neue Welle
Die TECTRION-Werkstatt in G7 bietet auch eine komplette Reparatur von Motorwellen an – von Fräsen der Welle über das Auflöten und Schweißen von Metall bis hin zum Herunterdrehen auf den exakten Durchmesser.

Weitere Bilder zum Thema "Feuer und Flamme für eine neue Welle"

Den Dreh heraushaben

Den Dreh heraushaben
Damit ein Motor eine zweite Chance bekommt, benötigt er vor allem eine exakt gefräste, ruhig laufende Motorwelle. Die dafür erforderliche gleichmäßige Form entsteht auf Fräsen in der TECTRION-Motorenwerkstatt. Hierbei kommt es vor allem auf Erfahrung und exakte Kontrollen an.

Weitere Bilder zum Thema "Den Dreh heraushaben"

Feuertaufe für den reparierten Motor

Feuertaufe für den reparierten Motor
Vor seiner Rückkehr ins Arbeitsleben wird jeder genesene Motor nochmal richtig auf Herz und Nieren unter typischer Belastung getestet.

Weitere Bilder zum Thema "Feuertaufe für den reparierten Motor"

Immer eine Lösung auf Lager

Immer eine Lösung auf Lager
Das Team unter Leitung von Berthold Schmitz findet auf fast jede Motorfrage im CHEMPARK eine Antwort – angefangen beim schnellen Ersatz eines ausgefallenen Motors über die Suche nach einem Ersatzteil bis hin zu den Einbaumöglichkeiten von IE3-Motoren.

Weitere Bilder zum Thema "Immer eine Lösung auf Lager"

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.