Auf die vorgedrehte Motorwelle wird zunächst ein pulverförmiges Flussmittel aufgetragen.

Auf die vorgedrehte Motorwelle wird zunächst ein pulverförmiges Flussmittel aufgetragen.

Danach erhitzt Alexander Herzog die Wellenoberfläche gleichmäßig, bis das Mittel durchsichtig geworden ist und somit anzeigt, dass es geschmolzen ist.

Danach erhitzt Alexander Herzog die Wellenoberfläche gleichmäßig, bis das Mittel durchsichtig geworden ist und somit anzeigt, dass es geschmolzen ist.

Nach Wechsel des Schweißgerätes und der Schutzbrille trägt der Industriemechaniker rund um die Welle in Längsrichtung Wülste aus dem Hartlot Neusilber auf.

Nach Wechsel des Schweißgerätes und der Schutzbrille trägt der Industriemechaniker rund um die Welle in Längsrichtung Wülste aus dem Hartlot Neusilber auf.

Abschließend erhitzt der TECTRION-Mitarbeiter die Welle so stark, dass sich das aufgeschweißte Metall gleichmäßig verteilt und diese zu glühen beginnt.

Abschließend erhitzt der TECTRION-Mitarbeiter die Welle so stark, dass sich das aufgeschweißte Metall gleichmäßig verteilt und diese zu glühen beginnt.

Bis zum nächsten Arbeitsschritt, dem Herunterdrehen der Motorwelle, auf den ursprünglichen Durchmesser, muss diese etwa einen Tag auskühlen.

Bis zum nächsten Arbeitsschritt, dem Herunterdrehen der Motorwelle, auf den ursprünglichen Durchmesser, muss diese etwa einen Tag auskühlen.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.