Service-News - 28.11.2014

Änderungen in zwei CHEMPARK-Richtlinien:

Freigabe-Verfahren geändert

Für alle diejenigen, die im CHEMPARK Baumaßnahmen im Erdreich oder im Verkehrsraum der Werks-Trassen durchführen möchten, hat CURRENTA zwei Freigabeverfahren auf einem elektronischen, internetbasierten Workflow eingerichtet.

Mit dieser Vorgehensweise können geplante Maßnahmen mit ihren Auswirkungen allen Beteiligten zeitnah mitgeteilt sowie deren Anmerkungen und ggf. Ansprüche aufgegriffen werden. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass Baustellen, Gerüst- oder Kranaufstellungen oder Leitungsverlegungen etc. den Verkehrsfluss im CHEMPARK möglichst wenig beeinträchtigen. Und bei notwendigen Erdarbeiten werden mit dem Freigabeverfahren die im Boden liegenden Kabel, Kanäle und andere infrastrukturellen Netze geschützt.

CURRENTA erfasst und dokumentiert die genaue Lage von Trassen und infrastrukturellen Netzen für die CHEMPARK-Partner zentral und bereitet sie für die weitergehende Nutzung auf. Damit Bauherren ihren Verpflichtungen zur sicheren Durchführung von Baumaßnahmen nachkommen können, hat CURRENTA koordinierte Freigabeverfahren eingerichtet.

Details zu der CHEMPARK-Richtlinien Nr. 8 "Freigabeverfahren für Erdarbeiten" und Nr. 11 "Freigabeverfahren für Maßnahmen im Verkehrsraum der Werks-Trassen" sind den CHEMPARK-Partnern im CHEMPARK-Internet (mit Passwort) zugänglich.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.