Montag - 09. Dezember 2019
Bildung

Currenta öffnet Türen für chemieinteressierte Schüler

„Chemie-Akademie“ und „Zukunft durch Industrie“ sind zwei Kooperationsprojekte, mit denen der Chempark-Manager und -Betreiber den Nachwuchs in seine modernen Ausbildungsbetriebe einlädt
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Chemie-Akademie Krefeld 2019 vor dem Currenta-Ausbildungszentrum mit ihren Ausbildern Lisa Dimmerling (7.v.l.) und Hans-Jörg Kaib (11.v.l.) von Currenta sowie Jörg Bauer, stellvertretender Vorsitzender der Unternehmerschaft Niederrhein (5.v.r).
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Chemie-Akademie Krefeld 2019 vor dem Currenta-Ausbildungszentrum mit ihren Ausbildern Lisa Dimmerling (7.v.l.) und Hans-Jörg Kaib (11.v.l.) von Currenta sowie Jörg Bauer, stellvertretender Vorsitzender der Unternehmerschaft Niederrhein (5.v.r).

Leverkusen/Krefeld-Uerdingen – Eine zeitgemäße Ausbildung ist uns ein wichtiges Anliegen“, erklärt Hans-Jörg Kaib, Ausbilder bei Currenta, zu der Chemie-Akademie am Standort Krefeld-Uerdingen. „Deswegen bieten wir für die Lerneinheiten des Schülerprogramms unser modernes Ausbildungszentrum an, in dem die Jungchemiker viel ausprobieren, große Anlagen und Prozesse im Kleinen testen, eine Messwarte steuern, oder sich mit Stoffanalyse oder Technik beschäftigen.“ Bereits seit zehn Jahren kooperiert Currenta dazu mit der Unternehmerschaft Niederrhein. Jetzt ist ein neuer Jahrgang gestartet: Insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe aus Gymnasien und Gesamtschulen am Niederrhein werden bis Juni 2020 jeden zweiten Samstag experimentieren, analysieren und produzieren. Dabei spielt weniger das Auswendiglernen des Periodensystems eine Rolle, sondern die praxisnahe Umsetzung: Wie wird Aspirin hergestellt? Woher hat Sodawasser seinen Namen? Woraus setzt sich Gips zusammen? Dafür stellt Currenta am Standort Krefeld-Uerdingen Labor und Technikum des Ausbildungszentrum zur Verfügung. „Wir freuen uns, wenn wir den Teilnehmern mit dem Angebot bei der beruflichen Vorbereitung und Orientierung helfen“, erklärt Kaib. „Am Ende erhalten sie ein anerkanntes Zertifikat, das sie bei Bewerbungen um einen Ausbildungs- oder Studienplatz benutzen können.“

Currenta als Gastgeber der Initiative „Zukunft durch Industrie“
Einige Kilometer weiter südlich veranstaltete unter dem Motto „Zukunftsfähige Industrie“ die Initiative Zukunft durch Industrie in Kooperation mit der Natur-und Umweltschutzakademie NRW (NUA) in Leverkusen zum dritten Mal die Schülerakademie. Als Gastgeber dieser Runde lud Currenta die 30 teilnehmenden Schüler der Oberstufe des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Leverkusen in den Chempark ein. Das Ziel: exklusive Einblicke zu den Themen Ausbildung und Nachhaltigkeit im Chempark. Auf dem Ausbildungscampus lernten die Schüler im MultiPlantCenter4.0, wie Ausbildung in der Chemie nachhaltig und digital funktioniert. Und sie erfuhren, wie attraktiv die Berufschancen in der Chemieindustrie sind.

Der anschließende Besuch des Showrooms von Covestro stand ganz unter dem Motto der Nachhaltigkeit. Der Werkstoffhersteller stellt dort Anwendungen des täglichen Lebens vor die ihren Ursprung im Chempark haben. Von dort ging es dann mit dem Bus weiter zum Chempark-Recycling- und Entsorgungszentrum. Dort konnten die Schüler exklusiv erleben, wie es in einer Verbrennungsanlage, einer Kläranlage und einer Deponie aussieht und was Nachhaltigkeit dort bedeutet.

„Das Ziel der Schülerakademie ist es, junge Menschen, an das Thema Industrie heranzuführen und so Nachhaltigkeit zu fördern“, so Daniel Neugebauer, Leiter Public Affairs bei Currenta, der die Schüler durch den Leverkusener Chempark begleitete. „Mit unserer Teilnahme an dem Kooperationsprojekt wollen wir die Relevanz der Industrie für das tägliche Leben und den gesellschaftlichen Wohlstand, ihre Innovationsstärke und Attraktivität als Arbeitgeber vermitteln“.

Für Social-Media-Nutzer:
Folgen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/chempark oder auf Twitter unter www.twitter.com/chempark

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Currenta GmbH & Co. OHG bzw. seiner Tochtergesellschaften beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Currenta Gruppe wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Currenta GmbH & Co. OHG übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.