Netzwerke 6. Februar 2018

CAVO macht den Unterschied

Webbasiertes Ausbildungstool mit grossen Vorteilen für Kunden und Azubis

Sind von CAVO überzeugt: Systemadministrator Ludger Urban (rechts) und Klaus-Uwe Klapp, Leiter Qualitäts- und Prozesskontrolle des Werkes Leverkusen der KRONOS Titan GmbH.
Sind von CAVO überzeugt: Systemadministrator Ludger Urban (rechts) und Klaus-Uwe Klapp, Leiter Qualitäts- und Prozesskontrolle der KRONOS Titan GmbH im CHEMPARK Leverkusen.

Die Daten aller Ausbildungsjahre auf einen Blick? Und dazu mit IT noch Ressourcen einsparen und die Umwelt schonen? Geht nicht? Geht doch. CURRENTA Bildung macht es mit einem digitalen webbasierten Ausbildungsmanagementsystem möglich. Sein Name: CAVO. Die Abkürzung steht für CURRENTA Ausbildung, Verwaltung, Organisation. Mit großen Vorteilen für Kunden, CURRENTA und Auszubildende aller Lehrjahre: Sie profitieren gleichermaßen von Aktualität und Transparenz – die Verwaltungs- und Organisationsarbeit wird für alle Seiten deutlich vereinfacht.

Mit dem System verfügt CURRENTA Bildung als Ausbildungsprovider über ein gemeinschaftlich nutzbares und zugleich vielseitiges Ausbildungsmanagement-Tool. Gemeinsam mit der Firma p-manent ist die Funktionsweise der Standardsoftware auf die spezifischen Anforderungen von CURRENTA als Ausbildungsprovider zugeschnitten worden. Den Stellenwert für CURRENTA erläutert Marcus Wolf, Leiter des Business Managements bei Bildung: "Für uns als Ausbildungsprovider ist CAVO die ideale Plattform, um Auszubildenden, Unternehmensvertretern und Ausbildern maßgeschneidert die Informationen zur Verfügung zu stellen, die sie benötigen."

Was kann CAVO?

CAVO ist ein wahrer Allrounder: Azubi-Stammdaten aus den HR-Systemen können auf die zentrale CAVO-Plattform übertragen und dort abgebildet werden. Erfasst werden alle Auszubildenden, die von CURRENTA ausgebildet werden. CAVO stellt zudem die Leistungen der Auszubildenden über den gesamten Ausbildungszeitraum und die Beurteilungen aus den betrieblichen Praktika übersichtlich dar. Die Dokumentation kann darüber hinaus als Datenquelle für individuelle Reports genutzt werden. Elektronische Workflows sorgen für schnelle Prozesse, besonders dann, wenn mehrere hieran beteiligt sind, wie z. B. Beurteilungen von Azubieinsätzen. Hinterlegt sind auch die Schichtpläne, durchgeführte Unterweisungen. Zudem wird die Terminüberwachung von erforderlichen arbeitsmedizinischen Untersuchungen unterstützt. Auf diese Weise wird die gesamte Ausbildungshistorie standortübergreifend auf einem System hinterlegt. "Die Daten sind bei Bedarf für die Nutzer je nach Berechtigung auf einen Klick aktuell abrufbar. Das Nachschlagen oder Suchen in einer Vielzahl von Ordnern wird überflüssig", betont Systemadministrator Stephan Trude. Und: CAVO kann als Internetanwendung auch mit allen mobilen Geräten genutzt werden

Datensicherheit als oberstes Prinzip

Ein ausgeklügeltes System, klar definierte Nutzerkreise und auf die Erfordernisse der Kunden zugeschnittene Zugriffe und Berechtigungen sorgen vom ersten Log-In für höchste Datensicherheit: Jeder Auszubildende, der in CAVO registriert ist, kann auf der Startseite unter cavo.currenta.de einen Link zur Kennwortvergabe anfordern, der an die hinterlegte dienstliche E-Mail-Adresse versendet wird. Anschließend geben die Nutzer selbst ein Passwort für die personalisierte Benutzung von CAVO ein. Regelmäßig muss dieses Passwort verändert werden. Den gleichen Anmeldevorgang müssen die weiteren Zugriffsberechtigten wie betriebliche Ausbilder und Unternehmensvertreter ebenfalls durchlaufen. "Mit diesem Rollen- und Berechtigungssystem gewähren wir höchste Sicherheit", erklärt Systemadministrator Ludger Urban.

Zahlreiche Vorteile für Kunden, Ausbilder und Azubis

CAVO nutzen derzeit rund 2.400 Auszubildende und 3.200 berechtige Unternehmensmitarbeiter. Mit zahlreichen Vorteilen vor allem für die Kunden: Auf der einheitlichen Internetplattform erhalten die betrieblichen Ausbilder stets einen aktuellen Überblick über die Tätigkeiten ihrer Azubis vor Ort. Sie können einfach und schnell die Schichtpläne der Auszubildenden und Einsatzmöglichkeiten in ihrem eigenen Bereich checken sowie Beurteilungen direkt ins System eingeben. Der bürokratische Aufwand wird minimiert, Zeit eingespart und die Papierflut eingedämmt. Dadurch können Ressourcen gespart und die Umwelt geschont werden. Das ermöglicht es, sich neben der notwendigen Dokumentation auf die Kernaufgaben der qualitativen Ausbildung zu konzentrieren.

Unternehmensvertreter erhalten einen Gesamtüberblick über den Werdegang ihrer Auszubildenden, die übergreifende Kommunikation wird vereinfacht und kann leicht nachverfolgt werden. Dies sorgt für hohe Transparenz und Effizienz. Langwieriges Suchen in Akten entfällt.

Die Azubis selber erhalten ebenfalls einen schnellen Überblick über die eigenen Leistungen und Beurteilungen oder noch zu tätigende Schulungen, ohne diese Pläne selber erstellen zu müssen.

Hintergrundinformationen

Klaus-Uwe Klapp: Top Überblick dank CAVO
Klaus-Uwe Klapp

Betriebliche Ausbildung ohne ein Tool wie CAVO? "Vorstellbar, aber deutlich komplizierter", sagt Klaus-Uwe Klapp. Und er muss es wissen! Denn in seiner Funktion als Leiter der Qualitäts- und Prozesskontrolle des Werkes Leverkusen der KRONOS Titan GmbH ist er seit 19 Jahren auch für die Koordination der naturwissenschaftlichen betrieblichen Ausbildung zuständig. "CAVO erleichtert die Verwaltung deutlich, spart Zeit und ermöglicht es, die Planung einfacher, effizienter und effektiver zu gestalten", erklärt der 52-Jährige. Konkret bedeutet dies für ihn: "Die Einsätze der jungen Menschen in den Betrieben können über CAVO sehr gut und übersichtlich koordiniert werden, Chemikanten und Chemielaboranten optimal auf die Laboratorien und die betrieblichen Anlagen aufgeteilt werden. Ich kann sofort sehen, wer an welcher Stelle eingesetzt ist und habe so einen top-Überblick", weiß er um die Vorteile. Zudem können Änderungen bei Berufsschule und den betrieblichen Praktika sofort eingesehen werden sowie Beurteilungen einfach eingefügt werden. Dass die Systematik von CAVO fast selbsterklärend ist, führt er auch auf ein von CURRENTA Bildung angebotenes Video zur Handhabung zurück. Eine sehr gute Einweisung für das leicht zu bedienende Tool. "Was vorher über Papier, telefonisch oder per Mail organisiert wurde, geht nun zentral über CAVO. Und das ist deutlich unkomplizierter“, fügt er hinzu.

Auszubildende Karolin Friesewinkel: Mit CAVO Betriebspraktikum vorbereitet

Karolin Friesewinkel ist ganz entspannt. Obwohl für die Auszubildende zur Chemielaborantin im Februar dieses Jahres ihr erstes Betriebspraktikum ansteht. "Über CAVO habe ich die Ansprechpartner vor Ort schon kontaktieren können und mir genau angeschaut, wohin ich zu welcher Zeit muss. Das hat alles funktioniert, ich konnte vieles im Vorfeld meines Einsatzes unkompliziert regeln", sagt die 20-Jährige. CAVO sei dafür ein sehr gutes Hilfsmittel: "Die Anwendung ist sehr leicht und ich habe bisher alle notwendigen Informationen mit wenigen Klicks gefunden", erzählt die Auszubildende im ersten Lehrjahr. Das erleichtert die Vorbereitung und spart Zeit. Ebenfalls wichtig: Die Kommunikation mit den betrieblichen Ausbildern klappt. Die Mitazubis nutzten CAVO ebenfalls und fänden, so Friesewinkel, das Tool auch ziemlich gut. "Auch meine Beurteilungen schaue ich mir regelmäßig in CAVO an. Lästiges Ausdrucken von Dokumenten und Papiersuche entfällt. Zudem kann ich die Bewertung auch online kommentieren", schmunzelt sie ganz entspannt.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.