Betrieb 9. Januar 2018

Schallschutztechnik setzt neue Messanhänger ein

Mobile "Ohren" mit Solarpanels

Ein Kleinbus bringt den Messanhänger zu seinem Einsatzort.
Ein Kleinbus bringt den Messanhänger zu seinem Einsatzort.

Technisch in jeder Hinsicht auf dem neuesten Stand: Das Team der Schallschutztechnik hat jetzt drei neue mobile Messanhänger mit Solarpanels im Einsatz. "Durch die Investition konnten wir unsere Kapazität für Messungen ausbauen und eine noch größere Flexibilität für kurzfristige Messungen gewinnen", sagt Sachgebietsleiterin Dr. Doris Drechsler. Beim Öffnen der weißen Tür eines Messanhängers fällt der Blick auf einen hochmodernen, digitalen Arbeitsplatz.

Die Überraschung ist groß – in dem unauffälligen Anhänger mit CURRENTA-Logo verbirgt sich die komplette hochmoderne Technik, um Messdaten auszuwerten und zu analysieren. Hier ist ein vollwertiger Arbeitsplatz installiert, der den Mitarbeitern ermöglicht, ihre Aufgaben vor Ort und im Trockenen auszuführen. Außerdem ist er online vernetzt. Wenn die Fachleute der Schallschutztechnik in ihren Dormagener Büros arbeiten, dann können sie auch von dort aus online auf die Daten der mobilen Messstationen zugreifen und sie von den lokalen Messrechnern auf ihre Server laden.

Die mobilen Messstationen haben eine Anhängerkupplung und können nach Bedarf an unterschiedlichen Schallimmissionsstellen platziert werden; ein Kleinbus bewegt sie von Standort zu Standort. Dies bietet den Mitarbeitern der Schallschutztechnik die Möglichkeit, bei Auffälligkeiten zeitnah zu reagieren und stichprobenartige Messungen zu veranlassen. Die Anhänger sind ein wichtiger Baustein, um die Schallimmissionen an den CHEMPARK-Standorten kontinuierlich zu überwachen.

Beste Technik sichert gute Messergebnisse

Die neuen Messanhänger verfügen über viele sicherheitstechnische Vorkehrungen, die auf dem aktuellsten Stand sind – beispielsweise sind alle Batterien fest in Transportboxen montiert und nach außen belüftet. Stützen unter den Anhängerecken dienen als Kippschutz und erhöhen die Standsicherheit auch bei ausgefahrenem Mast. Außerdem ist der Kurbelmast mit dem Mikrofon und der Wettereinheit gesichert, damit er nicht ungeplant bzw. unbefugt durch Dritte verstellt werden kann.

Die neuen Solarmodule tragen dazu bei, dass 24-Stunden-Messungen leichter und effizienter über mehrere Wochen möglich sind. Wo früher regelmäßig große, schwere Batterieblöcke von Mitarbeitern getauscht werden mussten, kann heute überwiegend die Sonnenenergie umweltfreundlich den Betrieb am Laufen halten. Alle diese Verbesserungen in Kombination mit besonders energieeffizienten Industrierechnern tragen zu einer sehr hohen Qualität der Messergebnisse bei. Und auch die Software für die Auswertung wurde aktualisiert – damit können die Daten noch schneller und effizienter bearbeitet und den Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Still und leise rund-um-die-Uhr

Die mobilen Messstationen erfüllen Tag für Tag lautlos wie ein gut gehendes, unerschütterliches Uhrwerk ihren Dienst. Sie ergänzen die insgesamt sechs festen Messstationen an den CHEMPARK-Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Auch diese sind technisch auf den neusten Stand gebracht worden, so dass den Unternehmen in den CHEMPARK-Standorten eine permanente Überwachung der Schallimmissionen garantiert wird. Basierend auf den Messdaten erstellen die Experten der CURRENTA-Schallschutztechnik detaillierte Analysen und Berichte.

Proaktiv dem Schall begegnen

Die 24-Stunden-Messungen bis zu 365 Tage pro Jahr dienen außerdem dazu, dass die Mitarbeiter der Schallschutztechnik aktiv auf Unregelmäßigkeiten reagieren können. Meist können auf diese Weise die Quelle für außergewöhnliche Lärmbelastung zügig aufgedeckt und die Ursache behoben werden, bevor sich Nachbarn über die Geräuschkulisse ärgern. Zufriedene Nachbarn sind für alle Unternehmen im CHEMPARK wichtig. Und so zählt die Kontrolle der aktuellen Messergebnisse auf Unregelmäßigkeiten bei der Schallschutztechnik zu einer der ersten Aufgaben am Morgen.

Schallüberwachung - ein Service für alle CHEMPARK-Partner

CURRENTA unterstützt die Kunden bei der Erfüllung der gesetzlichen Überwachung der Schallimmissionen. CURRENTA übernimmt auch den Kontakt zu den Behörden und vertritt die Betreiber des CHEMPARK dort. Gerade bei der Klärung behördlicher Fragen sind Erfahrung und Know-how der Spezialisten von unschätzbarem Wert. CURRENTA bietet ihren Kunden den Vorteil, die CURRENTA-Spezialisten ganz in der Nähe zu haben. Die Kunden können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und müssen weder Technik noch Personal vorhalten.

Hintergrundinformationen

Schauen Sie Tobias Dressler beim Aufbau eines Messanhängers über die Schulter

Ist der Standort zur Immissionsmessung festgelegt, kann Tobias Dreßler den Messanhänger mit dem Kleinbus vor Ort bringen. Nach dem Abkoppeln und Sichern des Anhängers vom Zugfahrzeug, kann der Aufbau der Messstation beginnen. Hinter den Anhängertüren zeigen sich die Schätze, die für die Messungen benötigt werden.

Die ausklappbare Leiter erlaubt es Tobias Dreßler an dem hochgelegenen Mast den Messkopf bestehend aus Mikrofon und Wettertransmitter sicher zu befestigen. Diese sind an einer Art T-Stück angebracht, so dass sie sicher transportiert und unkompliziert auf den Mastkopf montiert werden können. Das lange Verbindungskabel zum Herzstück der Messkette, dem Schallpegelmesser, wird anschließend durch eine kleine Öffnung ins Wageninnere geführt und an den Pegelmesser angeschlossen.

Wenn Pegelmesser und Messrechner soweit einsatzbereit sind, erfolgt vor der Dauermessung die Kontrolle der Messwerte mittels Kalibrator. Erst wenn dieser Test erfolgreich abgeschlossen wurde, kann der Mast weit nach oben in den Himmel gekurbelt und festgestellt werden.

Abschließend kontrolliert Tobias Dreßler nochmal, ob alles "läuft" und ob die Messergebnisse online verfügbar sind. Dann kann er den Messanhänger sicher verschließen und vom Büro aus die Messdaten im Auge behalten.

Ihr Ansprechpartner bei der CURRENTA-Schallschutztechnik für Immissionsmessungen:
Tobias Dreßler
Telefon: 02133 / 51 29486
tobias.dressler@currenta.de

Der Messanhänger ist am Einsatzort angekommen.

Der Messanhänger ist am Einsatzort angekommen.

Tobias Dreßler koppelt den Messanhänger vom Zugfahrzeug ab.

Tobias Dreßler koppelt den Messanhänger vom Zugfahrzeug ab.

Beim Öffnen der Anhängertüren fällt der Blick auf die komplexe Messtechnik im Innenraum.

Beim Öffnen der Anhängertüren fällt der Blick auf die komplexe Messtechnik im Innenraum.

Die ausklappbare Leiter baut Tobias Dreßler auf, um den Messkopf an dem hochgelegenen Mast außen am Messanhänger zu installieren.

Die ausklappbare Leiter baut Tobias Dreßler auf, um den Messkopf an dem hochgelegenen Mast außen am Messanhänger zu installieren.

Messkopf und Verbindungskabel befinden sich ebenfalls im Innenraum.

Messkopf und Verbindungskabel befinden sich ebenfalls im Innenraum.

Tobias Dreßler befestigt den Messkopf an dem hochgelegenen Mast.

Tobias Dreßler befestigt den Messkopf an dem hochgelegenen Mast.

Nun gilt es die Messvorrichtung zu kalibrieren.

Nun gilt es die Messvorrichtung zu kalibrieren.

Der Mast ist in der richtigen Position ... jetzt wird das lange Verbindungskabel zum Pegelmesser angeschlossen.

Der Mast ist in der richtigen Position ... jetzt wird das lange Verbindungskabel zum Pegelmesser angeschlossen.

Zum Abschluss stellt Tobias Dreßler sicher, dass die Messdaten im Auswertungsprogramm ankommen.

Zum Abschluss stellt Tobias Dreßler sicher, dass die Messdaten im Auswertungsprogramm ankommen.

Akkreditierung der Schallschutztechnik

Die CURRENTA-Schallschutztechnik ist nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert und als Messstelle nach § 29b BImSchG bekannt gegeben. Alle Messgeräte werden entsprechend der hohen Vorgaben in Stand gehalten. Die Kunden können die qualitätsgesicherten CURRENTA-Leistungen als Bausteine in ihr eigenes Qualitätsmanagement-System integrieren.

Gesetzliche Anforderungen

Grundlage der Schallimmissionsüberwachung im Umfeld der CHEMPARK-Standorte ist das Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) und die Verwaltungsvorschrift TA Lärm.

Darüber hinaus trägt CURRENTA mit dem Schallschutz zum guten Verhältnis zu den Nachbarn im Umfeld der Standorte bei. Ein weiteres wichtiges Ziel ist außerdem, dem Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter und Anwohner Rechnung zu tragen. Im Rahmen der weltweiten Responsible Care (RC) Initiative der chemischen Industrie hat sich CURRENTA verpflichtet, Gesellschaftliche Verantwortung in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz wahrzunehmen.

So können Sie auffällige Geräusche melden

Wenn Sie auf dem CHEMPARK-Gelände oder in der unmittelbaren Nähe außergewöhnliche Geräuschsituationen feststellen, dann informieren Sie bitte die Sicherheitszentrale (SiZe) des CHEMPARK unter den folgenden Telefonnummern:

Leverkusen
Tel: 0214 / 30 99333

Dormagen
Tel: 02133 / 51 99333

Krefeld-Uerdingen
Tel: 02151 / 88 99333

Ihre Ansprechpartner für weitere Schallthemen

Klaus Ignatz
Leiter CURRENTA Schallschutztechnik
Tel.: +49 2133 / 51 29470
klaus.ignatz@currenta.de

Andreas Fischer
Lärm in der Nachbarschaft
Tel.: +49 2133 / 51 29474
andreas.fischer@currenta.de

Dr. Robert Tischtau
Lärm am Arbeitsplatz
Tel.: +49 2133 / 51 29485
robert.tischtau@currenta.de

Dr. Doris Drechsler
Messstationen und Bau- und Raumakustik
Tel.: +49 2133 / 51 29482
doris.drechsler@currenta.de

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.