Karriere, 21. Juni 2021

Meisterliche Jobchancen

Industriemeisterkurse starten in Dormagen und erneut in Leverkusen

Die CURRENTA ist seit Jahrzehnten ein etablierter Anbieter von nebenberuflichen Aufstiegsfortbildungen zum Industriemeister Chemie, Pharmazie, Elektro und Metall. (Anmerkung der Redaktion: Von einem Gendern der Kursnamen wurde abgesehen.)

Seit Frühjahr bietet die CURRENTA wieder Industriemeisterkurse im CHEMPARK Leverkusen an. Ab Herbst sollen die IHK-Kurse auch in Dormagen (und erneut in Leverkusen) möglich sein. Neben den beruflichen Perspektiven und Kosten der Fortbildung werden die ersten Erfahrungen eines Teilnehmers aus Leverkusen vorgestellt.

Ab September sollen sich Ausgebildete und Berufserfahrene auch im CHEMPARK Dormagen zum Industriemeister Chemie fortbilden können. Im Zuge der zweijährigen berufsbegleitenden Fortbildung durch branchen- und praxiserfahrene Referenten vertiefen Teilnehmer*innen ihr Wissen durch Fachvorträge, Gruppenarbeiten und Praxisübungen.
(Ein Angebot im CHEMPARK Krefeld-Uerdingen ist für Frühjahr 2022 vorgesehen).

Sprungbrett für die eigene Karriere

Die Fortbildung zum Industriemeister ist ein wichtiger Baustein für die individuelle Karriereplanung. Bildungsreferent Walter Schulte erklärt: "Durch die fachübergreifende Qualifizierung und Vernetzung von Wissen werden die angehenden Meister*innen auf die Übernahme neuer, anspruchsvoller Fachaufgaben und Führungsverantwortung vorbereitet. Dank eines hohen Praxisbezuges sowie eines anerkannten Qualifizierungsabschlusses in Gestalt des IHK-Meisterbriefes ergeben sich danach vielfältige berufliche Perspektiven."

Gute Perspektiven im CHEMPARK

"Gerade im CHEMPARK werden kontinuierlich Meister*innen als Führungskraft im mittleren Management gesucht. Im Zuge des Demographiewandels dürfte der Bedarf weiter steigen", ergänzt Fortbildungsleiter Jörg Mayer. Viele Interessent*innen überzeuge aber auch die unmittelbare Nähe zum Arbeitsplatz sowie die Vertrautheit mit dem Bildungscampus, den sie oft noch aus der eigenen Ausbildung kennen. Gleichzeitig eröffnet der Meisterbrief auch den Zugang zum Fachhochschulstudium.

Arbeitgeber und Staat übernehmen häufig einen großen Teil der Kosten

Oft zahlen die angehenden Meister*innen nur einen geringen Anteil der Kursgebühren, die zum Beispiel beim Industriemeister Chemie 7.756 Euro zuzüglich Prüfungsgebühr betragen. Viele Arbeitgeber übernehmen einen Teil der Kosten. Für den Restbetrag können noch öffentliche Mittel (Meister-Bafög sowie KFW-Förderung) in Anspruch genommen werden. Hierüber ist eine Förderung von bis zu 75 Prozent auf den Eigenanteil möglich.

Wenn der Arbeitgeber beispielsweise die Hälfte der Kosten übernimmt, müssen die Kursteilnehmer*innen dann (nach Inanspruchnahme aller öffentlichen Fördermöglichkeiten) nur noch knapp 1.000 Euro selbst bezahlen.

Drei Fragen an Martin Kusber, der im März 2021 mit der Fortbildung zum Industriemeister Metall in Leverkusen begonnen hat.

Martin Kusber bildet sich seit März 2021 zum Industriemeister Metall in Leverkusen weiter.

Wie bewerten Sie bisher die Fortbildung und was versprechen Sie sich davon?

Martin Kusber: "Bislang bin ich mit der Fortbildung sehr zufrieden und finde die Dozenten sehr gut. Ich erwarte, dass mir der Meisterbrief noch mehr Chancen und Perspektiven bietet, im Vergleich zu meiner aktuellen Tätigkeit als Schlosser im CURRENTA-Kälteversorgungsservice."

Wie findet aktuell die Fortbildung statt?

Martin Kusber: "Bisher über Homeschooling, mittwochs drei Stunden und samstags sechs Stunden. Seit 19. Juni läuft die Fortbildung wieder als Präsenzveranstaltung."

Was sollten zukünftige Industriemeisteranwärter beachten?

Martin Kusber: "„Nach meiner Erfahrung ist die Teilnahme an den digitalen Unterrichtsstunden essenziell, da eventuelle Fragen einfach gestellt und sofort beantwortet werden können. Dafür benötigt man die entsprechende technische Ausstattung, die man sich rechtzeitig vor Kursbeginn zulegen sollte. Zudem ist es ratsam, sich auch bei Zeiten über die Anmeldeformalitäten bei der IHK zu informieren.“

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.