Karriere 16. Oktober 2018

Passgenaue Ausbildung nach modernsten Standards

CURRENTA investiert in neue Ausbildungsinfrastruktur

Digital in jeder Hinsicht - das neue MultiPlantCenter4.0 von Currenta kann sowohl in einem 360-Grad-Video als auch per Augmented Reality auf dem Tablet besichtigt werden.
Digital in jeder Hinsicht - das neue MultiPlantCenter4.0 von Currenta kann sowohl in einem 360-Grad-Video als auch per Augmented Reality auf dem Tablet besichtigt werden.

CURRENTA-Geschäftsführer Dr. Alexander Wagner gibt das Ziel vor: „Die Unternehmen im CHEMPARK benötigen gut ausgebildete und handlungsfähige Fachkräfte, um auch in Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben. Dies zu gewährleisten hat sich CURRENTA als qualifizierter Ausbilder auf die Fahnen geschrieben.“ Ein entscheidender Faktor dabei: Die Ausbildung nach modernsten Standards.

Mit dem neuen digitalisierten und voll vernetztem MultiPlantCenter 4.0 (MPC) setzt CURRENTA in Leverkusen neue Maßstäbe im Hinblick auf eine zukunftsgerichtete Ausbildung im 21. Jahrhundert.

Ab sofort kann das reale Arbeitsleben nahezu abgebildet werden. Denn das MPC bietet die Möglichkeit, Ausbildungsinhalte flexibler und damit passgenau zu den Kundenwünschen zu vermitteln. Dahinter steckt ein ganzheitlicher Ansatz, der Einfluss auf die gesamte Didaktik der Ausbildung hat. "Mit dem MultiPlantCenter4.0 bringen wir ein neues Konzept an den Start", sagt Wilhelm Heuken, Leiter CURRENTA Bildung, anlässlich der Einweihung am 8. Oktober 2018.

Ein Konzept, das auch NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann gelobt hat: "Eine gute Ausbildung ist die beste Voraussetzung für ein erfolgreiches Berufsleben und die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit. Das ist hier im CHEMPARK erkannt worden. Sie investieren in eine zukunftsweisende und hochtechnisierte Ausbildungsinfrastruktur. Sie zeigen, wie die Digitalisierung sowohl Arbeits- als auch Ausbildungswelten verändern wird – und vor allem, wie modern, anspruchsvoll und chancenreich eine duale Ausbildung sein kann."

Damit das neue Konzept umgesetzt werden konnte, wurde die Ausbildungsinfrastruktur am Ausbildungscampus im CHEMPARK Leverkusen auf ein neues Level gehoben. Heuken: "Die neue Infrastruktur erlaubt es uns, bei der Ausbildung das reale Arbeitsleben im Betrieb sehr nahe an der Realität abzubilden." Die Ausbildung setzt auf Projektaufgaben, die – ganz ähnlich zum tatsächlichen Betriebsablauf – mit kreativen Lösungen in einer bestimmten Zeit gelöst werden müssen. Die große Bandbreite an digitalen Entwicklungen, zum Beispiel die Ausbildungscloud, führt die Azubis ebenfalls an die zukünftigen Herausforderungen heran.

Mehr Raum für eine noch bessere Ausbildung

"Wir sind mit unserem bisherigen Platzangebot an der Kapazitätsgrenze gewesen", erklärt Bauprojektleiter Udo Koertgen. "Aber eine reine Erweiterung der Räumlichkeiten allein reichte nicht aus." Das MPC ist dabei kein Ersatz, sondern vielmehr eine Ergänzung zu den bisherigen Ausbildungsräumlichkeiten. Auf diese Weise können die vorhandenen Technika entlastet werden.

Insgesamt 16 Abzüge wurden mit Kesseln und zugehörigem Equipment ausgestattet, die eine ganze Reihe von Versuchen zulassen. Neben dem Herzstück in der zweiten Etage in C 104 wurden auch die Mess- und Prozessleittechnik sowie Schulungs- und Unterrichtsräume umgebaut.

Betriebsnaher Versuchsaufbau

Udo Koertgen gibt ein Beispiel: "Wenn ein Versuch in einem Kessel gefahren werden soll, müssen zuvor auch Schläuche besorgt, Leitungen gelegt, Pumpen installiert und vieles mehr an vorbereitenden Arbeiten getätigt werden. Anschließend gilt es, den eigentlichen Vorgang durchzuführen, Dichtigkeiten zu prüfen und abschließend für optimale Reinigung zu sorgen." Was vorher nur jeweils separat in Teilschritten möglich war, ist nun komplett an einem Ort machbar – so wie im realen Arbeitsleben in den Anlagen. Heißt: Fachgebiete wie Verfahrenstechnik, Anlagentechnik und Labortechnik können hier zusammengeführt werden. "Auf diese Weise lernen die Azubis den gesamten Vorgang kennen und können ihn mit großem Lerneffekt selbständig lösen", so Koertgen.

Komfortables Handling von Messdaten und Kennwerten

Die verschiedenen Anlagenteile im MPC sind miteinander vernetzt, die umfassenden Produktionsprozesse digital abbildbar. So können zum Beispiel Messdaten wie Temperatur oder Druck in den Kesseln digital übertragen werden. Alle Azubis arbeiten im MPC mit einem eigenen Tablet. Über eine Cloud können sie stets auf die heruntergeladenen Ergebnisse zurückgreifen, Materialien einsehen und Versuchsanordnungen ins Gedächtnis rufen. Ergebnisse lassen sich an der digitalen Tafel interaktiver als an der herkömmlichen diskutieren.

Digitaler Startknopf im voll vernetzten MultiPlantCenter4.0: NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (Mitte) zusammen mit Currenta-Arbeitsdirektor Dr. Alexander Wagner (links) und Leverkusens Bürgermeister Bernhard Marewski.
Digitaler Startknopf im voll vernetzten MultiPlantCenter4.0: NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (Mitte) zusammen mit Currenta-Arbeitsdirektor Dr. Alexander Wagner (links) und Leverkusens Bürgermeister Bernhard Marewski.

Umweltschonender und sicherer lernen

Die HighTech-Versuchsanlagen ermöglichen es aber auch, mit kleineren Versuchsmengen zu arbeiten. Dadurch werden Ressourcen geschont. Zudem kann eine breitere Materialpalette eingesetzt und die Vielfalt und Zahl der chemischen und verfahrenstechnischen Versuche erhöht werden. Auch an Sicherheit und Gesundheit ist gedacht worden: Alle Abzüge sind komplett höhenverstellbar.

Neue Perspektiven für die Ausbildung

Abgesehen davon, dass die Azubis während ihrer Ausbildung durch CURRENTA von einer moderneren und noch besseren Wissensvermittlung profitieren, ist die Technik aber auch so aufgestellt, dass sie sich für verschiedenste Berufsgruppen nutzen lässt sowie vielfältige Inhalte aus Naturwissenschaft und Technik ganzheitlich vermittelt werden können.

"CURRENTA kann mit dem neuen Center auf die variierenden Bedarfe flexibel reagieren", verspricht Bildungsleiter Heuken. Die Ausbildungskapazität ist erhöht worden. Denn in einem Raum lassen sich jetzt mehr Ausbildungsinhalte zielgenau nach den Wünschen der Kunden vermitteln.

Video MultiPlantCenter 4.0 - von der Idee zur Realität

360°-Videotour durch das MultiPlantCenter 4.0

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.