Elementanalytik bei CURRENTA - hier sind wir in unserem Element

Elementanalytik

Mit unserer umfangreichen, hochmodernen Ausstattung, dem Know-how unserer Expertenteams sowie einem lückenlosen Methodenmix sind wir in der Lage, eine außergewöhnlich breite Palette analytischer Fragestellungen zu bearbeiten. Auf Basis Ihrer Anforderungen und unter Berücksichtigung Ihrer Vorgaben in Bezug auf die Analysendauer und Ihres Budgets, wählen wir die richtige Analysentechnik aus.

Von Routinemethoden bis hin zur High-End-Analytik

Neben der Anwendung von vorhandenen Methoden in unseren ISO 17025 akkreditierten Laboratorien arbeiten wir je nach Anforderung selbstverständlich auch unter GMP- und GLP-Bedingungen.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie gerne bei neuen Fragestellungen und Forschungsprojekten. Dazu entwickeln und validieren wir bei Bedarf speziell zugeschnittene Methoden - unter Nutzung unseres umfangreichen Geräteparks und unserer langjährigen Erfahrung. Immer im Blick: Die effiziente Lieferung valider Ergebnisse.

Messungen in unterschiedlichen Matrices

Wir ermitteln Elementkonzentrationen vom Prozentbereich bei Gehaltsbestimmungen bis in den Ultraspurenbereich für Reinstoffe – in unterschiedlichsten Matrices. Durch unsere Historie haben wir besondere Stärken in der Analyse von chemischen (Zwischen-)Produkten und Pharmazeutika sowie den entsprechenden Rohstoffen.

Selbstverständlich gehört auch die geeignete Probenvorbereitung inklusive Probenaufschluss für anorganische und organische Proben zu unseren Aufgaben. Hierbei wenden wir verschiedene Aufschlusstechniken an, beispielsweise Säure/Schmelzaufschluss, Mikrowellenaufschluss, Hochdruckaufschluss, Totalaufschluss sowie diverse Anreicherungsverfahren.

Unsere Methoden der Instrumentellen Analytik im Überblick
  • AAS
  • ICP-OES
  • ICP-MS
  • RFA
  • IC
  • Elementaranalyse

Darüber hinaus bieten wir zahlreiche Methoden der klassischen "nasschemischen" Analytik an, wie Volumetrie und Gravimetrie. Bei Bedarf greifen wir auch auf den starken Analytik-Methodenverbund der CURRENTA zurück.

Spurenanalytik in siliziumhaltigen Proben
Begutachtung einer Probe zur Siliziummessung.

Silizium (engl. Silicon; lat. Silicia), ein vierwertiges Halbmetall der Kohlenstoffgruppe, findet in der Industrie sehr große Verwendung.

Begutachtung von Proben mit siliziumhaltiger Matrix Elementares Silicium setzt man in der Metallurgie, Photovoltaik und in der Mikroelektronik ein. Silicium als Bestandteil von Kieselsol und Wasserglas wird z. B. in den Bereichen Bau-, Dental-, Textil-, Papier- und in der Halbleitertechnik verwendet.

Dieses breite Anwendungsfeld macht deutlich, dass im Rahmen der Überprüfung von Rohstoffen auf Verunreinigungen mit Silizium eine Analytik bis in den ppb Bereich für die Produktionsüberwachung und die Qualitätssicherung von essentieller Bedeutung ist.

CURRENTA-Analytik hat langjährige Erfahrung in der Elementanalytik. Insbesondere haben wir spezielle Techniken der Probenvorbereitung für siliziumhaltige Matrizes entwickelt.

Aufgrund der optimierten Probenvorbereitung und einer breiten Geräteausstattung sind wir in der Lage Messungen innerhalb weniger Stunden durchzuführen. Die gemessenen Werte werden mit Unterstützung unseres Laborinformationssystems direkt mit kundenseitig vorgegebenen Grenzwerten abgeglichen und im Falle einer Grenzwertverletzung wird der Kunde unmittelbar informiert.

Dadurch werden unsere Kunden in die Lage versetzt, auf Produktionsstörungen schnell zu reagieren und Ausfallzeiten zu minimieren.

Auch bei der Probenlogistik unterstützen wir Sie gerne.

Profitieren Sie von unserem langjährigen Know-How!

Downloads Elementanalytik
Links Elementanalytik
x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.