Methodenverbund

Kontrolle von Proben in der Elementanalytik.

Nahezu alle Elemente können im Konzentrationsbereich von 100 % für Gehaltsbestimmungen bis in den ng/kg-Bereich für Reinststoffe bestimmt werden. Dazu steht uns im Rahmen des Methodenverbunds folgende moderne Instrumentelle Analytik zur Verfügung:

  • Flammen-Atomabsorptionsspektrometrie (F-AAS)
  • Graphitrohr-Atomabsorptionsspektrometrie (GF-AAS) Hydrid-Atomabsorptionsspektrometrie (H-AAS)
  • Kaltdampf-Atomabsorptionsspektrometrie (CV-AAS)
  • Induktiv-gekoppeltes-Plasma - optische Emissions-Spektroskopie (ICP-OES)
  • Induktiv-gekoppeltes-Plasma - Massenspektrometrie (ICP-MS)
  • Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA)
  • Elementaranalyse (C, H, N, O, S, F, Cl, Br)
  • Ionenchromatographie (IC)
  • Photometrie

Elementanalytik im Überblick

Klicken Sie auf das zu analysierende Element, um mehr zu den geeigneten Messmethoden und den erfassbaren Konzentrationsbereichen zu erfahren. Diese Informationen sind für alle Elemente hinterlegt, deren Analyse zum Portfolio von CURRENTA-Analytik gehören. Alle übrigen Elemente sind nicht verlinkt. Grundsätzlich sind mit den uns zur Verfügung stehenden Messtechniken alle Elemente in den angegebenen Gehaltsgrößen bzw. Konzentrationsbereichen sicher erfassbar.

Die Art der Probe, ihre Zusammensetzung, Löslichkeit und Menge sind dabei wichtige Faktoren, welche die Messempfindlichkeit bzw. die erreichbare Nachweisgrenze beeinflussen. Der Aufwand für eine Untersuchung hängt auch davon ab, ob das Probenmaterial flüssig oder fest vorliegt, ob eine Direktmessung möglich ist, oder ob ein Aufschluss nötig ist. Zu den meisten Elementen ist eine Vielzahl quantitativer Messmethoden für unterschiedlichste Konzentrationsbereiche vorhanden.

Periodensystem der Elemente.
Elementanalytik im Überblick
Wasserstoff Lithium Helium Beryllium Bor Kohlenstoff Stickstoff Sauerstoff Fluor Neon Natrium Magnesium Aluminium Silicium Phosphor Schwefel Chlor Argon Kalium Calcium Scandium Titan Vanadium Chrom Mangan Eisen Cobalt Nickel Kupfer Zink Gallium Germanium Arsen Selen Brom Krypton Rubidium Strontium Yttrium Zirconium Niob Molybdän Technetium Ruthenium Rhodium Palladium Silber Cadmium Indium Zinn Antimon Tellur Iod Xenon Cäsium Barium Lanthan Hafnium Tantal Wolfram Rhenium Osminum Iridium Platin Gold Quecksilber Thallium Blei Bismut Polonium Astat Radon Radium Francium Actinium Rutherfordium Dubrium Seaborgium Bohrium Hassium Meitnerium Darmstadtium Cer Praseodym Neodym Promethium Samarium Europium Gadolinium Terbium Dysprosium Holmium Erbium Thulium Ytterbium Lutetium Thorium Protactinium Uran Neptunium Plutonium Americium Curium Berkelium Californium Einsteinium Fermium Mendelevium Nobelium Lawrencium

Probenvorbereitung im Rahmen des Methodenverbunds

Alle Bestimmungen werden i. d. R. als Doppelbestimmungen angeboten. Die Standardprobenvorbereitung (z. B. Lösen) ist bei allen Leistungen inbegriffen. Im Rahmen des Methodenverbunds werden aufwändigere Probenvorbereitungen bei Bedarf ausgeführt. Hierzu nutzen wir nahezu die volle Bandbreite an verfügbaren Aufschlussarten, mechanischer Vorbereitung und Reagenzien, wie z. B.:

  • Verschiedene Mühlen und Backenbrecher
  • Hydraulische Pressen
  • Mikrowellenunterstützter Hochdruckaufschluss (HNO3, HCl, HClO4, HF, H2SO4etc.)
  • Offene Nassaufschlüsse
  • Sauerstoff-Verbrennung
  • Schöniger-Aufschluss
  • Elution z.B. nach DIN EN 71-3
  • Aufschlüsse mit Natriumperoxid etc.
  • Basische Aufschlüsse
  • Kjeldahlaufschluss
  • Devardareduktion
  • Schmelzaufschlüsse
  • Wasserdampfdestillation für fluoridhaltige Substanzen

Darüber hinaus bieten wir auch zahlreiche Methoden der klassischen "nasschemischen" Analytik an, wie z. B. der Volumetrie und der Gravimetrie (Asche-Gehalt, Sulfatasche-Gehalt, Trockensubstanz, Trockenverlust, Abdampfrückstand etc.). Fordern Sie uns gerne mit komplexen Fragestellungen heraus!

Hier finden Sie Informationen zu den Elementen.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.