Dienstag - 19. Dezember 2017
Chempark Dormagen

Mit Kuscheldecke Richtung Weihnachten

Adventsspenden beschließen Jubiläumsjahr „100 Jahre Werk am Rhein“
Kuschelweiche Wärme aus dem Chempark: Jobst Wierich (3.v.l.) überreicht die Jubiläumsdecken an sieben Dormagener Seniorenheime.
Kuschelweiche Wärme aus dem Chempark: Jobst Wierich (3.v.l.) überreicht die Jubiläumsdecken an sieben Dormagener Seniorenheime.

Dormagen, 19. Dezember 2017 – Warm, weich und mit den Skylines von Stadt und Werk verziert. Das ist die Dormagener Jubiläumsdecke, die in Fünfer-Packs an die Seniorenheime in der Nachbarschaft des Chempark verteilt wurde. Die Decke ist nicht nur eine Spende des Werks am Rhein, sondern auch ein ganz greifbarer Teil der Erklärkampagne „Was hast Du davon?“: Denn das kuschelweiche Textil ist aus Synthetikfasern gefertigt, die vom Chempark-Unternehmen Dralon hergestellt werden. Und dass das Werk sein 100. Jubiläum in diesem Jahr mit zahlreichen Kooperationen feierte, zeigt sich auch daran, dass die Idee für die Decke Hans-Dieter Lehnhoff lieferte. Der feierte mit dem Kaufhaus Ring-Center 2017 50-jähriges Bestehen.

Zum Abschluss des Jubiläumsjahrs lud Jobst Wierich ins Nachbarschaftsbüro Chempunkt. „Weihnachten allemal, aber auch unser rundes Jubiläum ist Anlass, einmal Danke zu sagen: Danke allen, die sich für unsere Stadt einsetzen und sie mit großen und kleinen Initiativen lebenswerter machen“, erklärte der Leiter Politik- und Bürgerdialog. Deshalb statteten er und sein Team am 5. Dezember 2017 die Vertreter von sieben Dormagener Seniorenheimen mit der kuschelweichen Wärme aus dem Chempark aus. Nicht zuletzt auch, weil viele der Bewohnerinnen und Bewohner der Heime eine berufliche Vergangenheit im Chempark, also quasi eine eigene Werksgeschichte haben.

Dormagen unternimmt was: Zehn Initiativen aus der Aktionswoche der Lokalen Allianz erhalten die Chempark-Adventsspende von Chempark-Leiter Lars Friedrich (8.v.l.) und Jobst Wierich (l.).
Dormagen unternimmt was: Zehn Initiativen aus der Aktionswoche der Lokalen Allianz erhalten die Chempark-Adventsspende von Chempark-Leiter Lars Friedrich (8.v.l.) und Jobst Wierich (l.).

Tags drauf, am 6. Dezember 2017, waren die Dormagener Vereine und Gruppen im Nachbarschaftsbüro zu Gast, die bei der Aktionswoche der Lokalen Allianz mitgemacht hatten. Vom 1. bis zum 7. Juli 2017 war das Motto „Dormagen unternimmt was“ ausgegeben, und in zahlreichen Projekten wurde mit pfiffigen Ideen und handfestem Anpacken die Stadt verschönert. „Das Engagement, die starke Bürgerschaft macht Dormagen aus. Diese ehrenamtlichen Initiativen sind im besten Sinne ehrenwert, denn sie tragen alle dazu bei, dass wir – Unternehmen wie Menschen – uns hier wohl fühlen“, erklärte Wierich. Dabei reichten die Beiträge von ganz lokalen Aktionen wie einer neuen Spaziergängerbank in Rheinfeld bis hin zu vielfachen Farbtupfern im Stadtgebiet, die die Bürgerstiftung mit der neuen Gestaltung von Stromkästen setzte. Jede der zehn Initiativen honorierte der Chempark mit einer Spende von jeweils 500 Euro und einem Säckchen goldiger Schokoladentaler.

„Für den Chempark Dormagen geht ein besonderes und ereignisreiches Jubiläumsjahr zu Ende. Wir freuen uns, dass wir so viele Kooperationen – mit Unternehmen aus dem Werk und mit Partnern aus der Stadt – auf die Beine stellen konnten. Und wir freuen uns, dass so viele Bürgerinnen und Bürger dabei mitgefeiert haben“, zieht Wierich Bilanz. Vom 23. Dezember 2017 bis zum 7. Januar 2018 bleibt das Nachbarschaftsbüro geschlossen. „Ab dem 8. Januar sind wir wieder für die Nachbarschaft da – zwar ohne Jubiläum, aber mit unverändertem Herzblut. Bis dahin wünschen wir allen Dormagenern fröhliche Weihnachten und ein glückliches und gesundes Neues Jahr“, verabschiedet sich der Nachbarschaftsbüroleiter in die Winterpause.

Für Social-Media-Nutzer:
Folgen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/chempark oder auf Twitter unter www.twitter.com/chempark

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Currenta ("Gesellschaft"), der Unternehmensleitung von Bayer oder seiner Servicegesellschaften beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Currenta oder Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf den Webseiten www.currenta.de beziehungsweise www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.