Freitag - 28. Dezember 2018
Chempark Krefeld-Uerdingen

Willkommen im Leben

Jedes Jahr besucht der Deutsche Kinderschutzbund 800 bis 1.000 Familien mit Neugeborenen in Krefeld. Vom Chempark ist immer ein Geschenk dabei.
Der kleine Felix auf dem Chempark-Handtuch mit (v. l. n. r.) Oma Antje Siegert vom Kinderschutzbund, Mama Anna Siegert, Papa Johannes Siegert, Politik und Bürger-dialogleiter Mario Bernards und der DKSB-Vorsitzenden Birgit August.
Der kleine Felix auf dem Chempark-Handtuch mit (v. l. n. r.) Oma Antje Siegert vom Kinderschutzbund, Mama Anna Siegert, Papa Johannes Siegert, Politik und Bürger-dialogleiter Mario Bernards und der DKSB-Vorsitzenden Birgit August.

Der drei Monate alte Felix fühlt sich wohl auf dem kuscheligen Kapuzenhandtuch. Das Handtuch mit dem Chempark-Topos ist Teil der Baby-Willkommenstasche, mit der der Deutsche Kinderschutzbund Krefelder Babys in ihrem neuen Zuhause besucht. „Schön, dass es dich gibt“ heißt das spendenfinanzierte Angebot. Neben ein paar Geschenken - und auch in 2019 einer Jahreskarte für den Krefelder Zoo - bekommen Eltern vom Kinderschutzbund vor allem praktische Hilfen für den neuen Familienalltag: Bei Bedarf eine kostenlose Beratung für Schreibabys oder Kleinkinder, eine ehrenamtliche Begleitung durch wellcome, eine Beratung in der Fachstelle für Kindertagespflege und vieles mehr. Bereits seit elf Jahren unterstützt der Chempark die Aktion und schenkt jedem Baby ein Handtuch.

„Wir sind sehr dankbar für diese langfristige Kooperation“, sagt Birgit August, Vorsitzende des Kinderschutzbundes. „Gerade zu dem Kapuzenhandtuch bekommen wir viel positive Rückmeldung von den Eltern“, fügt Projektleiterin Antje Siegert hinzu. Als Felix‘ Oma hat natürlich sie die Tasche an ihn und seine Eltern übergeben. Pro Jahr besuchen Siegert und drei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen 800 bis 1.000 Familien persönlich und überreichen den Willkommensgruß. „Jede Krefelder Familie kann sich bei uns melden, wenn ein Baby geboren wurde. Auch, wenn die Mutter in einer anderen Stadt entbunden hat“, so Siegert.

Felix Eltern haben sich sehr über die Willkommenstasche gefreut: „Da sind wirklich nützliche Sachen drin“, erzählt Anna Siegert. „Das Handtuch nutze ich sehr gerne. Das persönliche Gespräch stärkt in einer Zeit, in der alles auf den Kopf gestellt ist und man als Eltern viele Fragen hat.“ Politik- und Bürgerdialogleiter Mario Bernards freut sich ebenfalls, dass der Chempark etwas zur Baby-Willkommenstasche beitragen kann und wandelt das Motto, des Kinderschutzbundes kurzerhand um: „Schön, dass es das gibt“, und meint damit die Aktion. „Uns als Chempark sind unsere Nachbarn wichtig; auch die ganz kleinen, deshalb unterstützen wir die Aktionen des Kinderschutzbundes Krefeld sehr gerne.“

Sie würden die Tasche auch gerne erhalten und Ihr Baby ist noch nicht älter als 1 Jahr? Dann melden Sie sich einfach beim DKSB: antje.siegert@kinderschutzbund-krefeld.de.  

Für Social-Media-Nutzer:
Folgen Sie uns auf Facebook unter www.facebook.com/chempark oder auf Twitter unter www.twitter.com/chempark

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Currenta ("Gesellschaft"), der Unternehmensleitung von Bayer oder seiner Servicegesellschaften beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Currenta oder Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf den Webseiten www.currenta.de beziehungsweise www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.