INFRAROTSPEKTROSKOPISCHE ANALYTIK FÜR DIE KUNSTSTOFFBRANCHE – WISSEN, WARUM ES NICHT KLEBT

INFRAROTSPEKTROSKOPISCHE ANALYTIK FÜR DIE KUNSTSTOFFBRANCHE

Unser nach DIN EN ISO/EC 17025-2005 zertifiziertes CURRENTA Analytik-Labor bietet Ihnen Untersuchungen für verschiedene analytische Fragestellungen der Kunststoffbranche an, die auch bei Gutachten verwendet werden können.

Untersuchung von Folienoberflächen

Dank 16 lichtempfindlicher Zellen des hochauflösenden Infrarot-Mikroskops ist es möglich, eine Fläche simultan - und damit im Vergleich zu einer Einzelzelle sechzehnmal schneller - zu analysieren.

So lässt sich beispielsweise klären, warum sich miteinander verklebte Kunststofffolien im Laufe der Zeit voneinander lösen. Durch die Untersuchung der Folienoberfläche an bis zu 10 Messstellen entstehen statistisch belastbare Daten für die mangelnde Haftung. Das darauf folgende Materialversagen ist auf die geringe Verklebung von 30 % der Folienoberfläche zurückzuführen.

 

 

Siehe Abbildung: Mit dem hochauflösenden IR-Mikroskop gelingt es, störende Verschmutzungen in Form von Kleberresten (grün-blaue Ellipsen) auf einer Kunststoffoberfläche (orange) nachzuweisen.

Erforschung von Klebeanwendungen für die Baubranche

Die IR-Mikroskopie stellt darüber hinaus eine effektive Methode dar, neue innovative Klebeanwendungen für die Baubranche zu erforschen. In unserem Labor der Oberflächen- und Festkörperanalytik überprüfen wir die Eindringtiefe des Klebstoffes und die Effektivität der Verbindung in Holzwerkstoffen. Anhand der Farbgebung lassen sich die von Kleber durchdrungenen und gefüllten Hohlräume sowie die aus Kleber und Holz entstandenen neuen chemische Verbindungen mit einer Auflösung von bis zu 2 Mikrometern visualisieren.

 

Siehe Abbildung: Auf der Schnittfläche quer zu den Jahresringen von Buchenholz (blau) zeigt die infrarotmikroskopische Aufnahme die rotmarkierte Klebefuge sowie die mit Klebstoff gefüllten Poren. Die grün gefärbten Bereiche stellen eine neu entstandene Verbindung von Holzzellen und Kleber dar. Die schwarz gekennzeichneten Bereiche zeigen Holzporen ohne Klebstofffüllung.

Analysenergebnisse – schnell und passgenau

Alle Analysenergebnisse werden schnell und zielgerichtet geliefert. Zudem interpretieren wir die Analysedaten, denn immer häufiger spielten auch Beratung sowie spezifische Markt- und Branchenkenntnisse eine entscheidende Rolle. Durch die Fachkompetenz und die Erfahrung der im Labor tätigen CURRENTA Mitarbeiter sowie hoch moderne Analysegeräte entwickeln wir kundenindividuelle Problemlösungen.

x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.